Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis

Zollernalbkreis (ots) - Albstadt: Körperlich behinderte Frau bestohlen - Polizei sucht nach drei jungen Tatverdächtigen; Albstadt: Vorrang des Entgegenkommenden nicht beachtet; Albstadt: Arbeitsunfall bei Holzarbeiten; Dotternhausen: Unfallflucht auf Tankstellengelände; Holzhütte aus Gartengrundstück heimgesucht; Rangendingen: Beim Abbiegen Rechtsfahrgebot missachtet

Albstadt: Behinderte Frau bestohlen - Polizei sucht nach drei jungen Tatverdächtigen

Bereits am Dienstag, gegen 13 Uhr, kam es auf dem Bahnhof in Albstadt-Lautlingen zu einer Straftat zum Nachteil einer 58-jährigen körperlich behinderten Frau. Bisher unbekannte Täter, zwei Mädchen und ein Junge entwendeten der Geschädigten die Handtasche und spielten damit herum. Die drei Jugendlichen entfernten sich anschließend, ohne die Tasche zurückzulassen. Dies wurde von einem bisher noch unbekannten Mann beobachtet, der den Jugendlichen die Tasche wegnahm und der Geschädigten zurückbrachte. Bei der Nachschau stellte diese jedoch fest, dass der Geldbeutel ausgeräumt war und der Inhalt lose in der Tasche lag. Bis auf ihre Bankkarte war jedoch noch alles vorhanden. Nachdem sie mit dem Zug nach Albstadt-Ebingen gefahren war, erzählte sie den Vorfall ihrer Betreuerin, die wiederum die Polizei verständigte. Die Geschädigte konnte die Tatverdächtigen, die alle im Alter von etwa 14 Jahren gewesen sein sollen, nur vage beschreiben. Zeugen, die den Vorfall am Bahnhof in Lautlingen beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Polizei in Albstadt, Telefon 07432/955-0 in Verbindung zu setzen. Insbesondere sollte sich der hilfsbereite Mann, der den Jugendlichen die Tasche weggenommen hat, mit den Ermittlern in Verbindung setzen.

Albstadt: Vorrang des Entgegenkommenden nicht beachtet

Ein leicht verletztes Kind und Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen in der Tulpenstraße. Zur Unfallzeit fuhr eine Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug die Tulpenstraße stadtauswärts. Auf Höhe des Stadions wollte sie nach links abbiegen und missachte dabei den Vorrang eines entgegenkommenden Pkw-Lenkers. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei ein im Pkw des Bevorrechtigten mitfahrendes achtjähriges Mädchen leicht verletzt wurde. Gegen die 68-jährige Unfallverursacherin wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Albstadt: Arbeitsunfall bei Holzarbeiten

Am Mittwochnachmittag, gegen 14.30 Uhr, kam es im Gewann Ruchtal, zwischen der Landesstraße 360 und dem Skilift von Albstadt-Onstmettingen, zu einem Arbeitsunfall. Dort bearbeitete ein 80-jähriger Rentner mit einer Motorsäge Polterholz. Während dieser Tätigkeit rutsche ein größerer Stamm nach und klemmte seinen Fuß ein. Der Mann konnte sich selbst nicht mehr befreien. Glücklicherweise kam bereits nach kurzer Zeit zufällig eine Spaziergängerin vorbei, die die hilflose Lage des Rentners erkannte. Die Feuerwehr Onstmettingen wurde alarmiert und befreite den 80-jährigen aus seiner Notlage. Nach erstem Anschein blieb er unverletzt, wurde jedoch vorsorglich zur Untersuchung in die Kreisklinik eingeliefert. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.

Dotternhausen: Unfallflucht auf Tankstellengelände

Am Mittwoch, zwischen 7 Uhr und 17 Uhr, wurde auf dem Tankstellengelände der Dormettinger Straße 13 ein dort geparkter Pkw von bisher unbekanntem Fahrzeuglenker beschädigt. Ohne sich um den von ihm verursachten Sachschaden von etwa 1.500 Euro zu kümmern, machte sich der Verantwortliche aus dem Staub. Nach Spurenlage dürfte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Lkw gehandelt haben. Hinweise zur Unfallflucht nimmt das Polizeirevier Balingen unter Telefon 07433/264-0 entgegen.

Dotternhausen: Holzhütte aus Gartengrundstück heimgesucht

Bisher unbekannter Täter hat in den vergangenen Tagen ein Gartengrundstück neben dem Verbindungsweg in Richtung Palmbühl, bei dem dortigen Bahnübergang heimgesucht und eine Holzhütte aufgebrochen. Zunächst wurden an dem umzäunten Grundstück Spanndrähte des Maschendrahtzaunes abgezwickt und der Zaun über mehrere Meter Länge umgerissen wobei auch die Zaunpfähle zu Bruch gingen. Anschließend hebelte der Eindringling eine Tür der Holzhütte des Grundstücks auf. Daraus wurde diverses Werkzeug im Wert von 200 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 250 Euro. Hinweise zur Straftat nimmt der Polizeiposten Schömberg unter Telefon 07427/94003-0 entgegen.

Rangendingen: Beim Abbiegen Rechtsfahrgebot missachtet

Bereits am Dienstagnachmittag kam es an der Einmündung Haigerlocher Straße / Oberdorfstraße zum Zusammenstoß zweier Pkw. Eine 80-jährige Autofahrerin fuhr beim Linksabbiegen in die Oberdorfstraße nicht äußerst rechts und stieß mit dem Pkw einer ordnungsgemäß entgegenkommenden Autofahrerin zusammen. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Unfallverursacherin wird bei der Bußgeldbehörde angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: