Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung Schwarzwald-Baar-Kreis vom 04.02.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Donaueschingen: Unfallverursacher flüchtet - Polizei sucht Zeugen - Donaueschingen: Unbekannte versuchen in Wohnhaus einzubrechen - Donaueschingen: Leichtverletzter und Totalschaden durch Unfall - Furtwangen im Schwarzwald: 2.000 Euro Sachschaden bei Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen - Tuningen: Vorfahrtsmissachtung führt zu Unfall - Bad-Dürrheim: Polizei ermittelt wegen Unfallflucht nach bislang unbekannter Autofahrerin

Donaueschingen - Kreisstraße 5753: Unfallverursacher flüchtet - Polizei sucht Zeugen

Wegen des Tatbestands des Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle mussten Beamte des Polizeireviers am Montag Ermittlungen gegen einen derzeit noch unbekannten Fahrzeugführer einleiten. Hintergrund war ein Streifvorgang zwischen zwei Autos auf der Strecke zwischen Neudingen und Pfohren. Eine Autofahrerin war dort um 7.15 Uhr in Richtung Pfohren unterwegs, als ihr auf dem geraden Steigungsstück (Höhe Abfahrt Sumpfohren) zwei Pkw entgegen kamen. Das hintere der beiden Autos fuhr eng auf den Vordermann auf und kam hierbei auch zu weit nach links in den Gegenverkehr. Im Weiteren kam es dann zu einem Streifvorgang mit dem Fahrzeug der in die andere Richtung fahrenden Pkw-Lenkerin, so dass erheblicher Sachschaden entstand. Ohne sich um diesen zu kümmern, fuhr der bislang unbekannte Fahrzeugführer davon. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0771 83783-0 um Hinweise von Zeugen.

Donaueschingen: Unbekannte versuchen in Wohnhaus einzubrechen

Ohne Erfolg mussten unbekannte Täter im Verlauf des Montagnachmittags von dem Einbruchversuch in ein Wohnhaus in der Brigachtalstraße ablassen. Der oder die Täter versuchten dort die Hauseingangstüre zu dem betroffenen Gebäude aufzubrechen. Da dies misslang, entfernten sich die Einbrecher ohne Beute wieder vom Tatort. Es entstand geringer Sachschaden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchten schweren Diebstahls eingeleitet.

Donaueschingen - Bundesstraße 31: Leichtverletzter und Totalschaden durch Unfall

Ein leicht verletzter Autofahrer und ein total beschädigter Pkw waren am Montagmorgen, 7.20 Uhr, die Folgen eines Unfalls auf der Bundesstraße 31. Ein Autofahrer war von Hüfingen in Richtung Geisingen unterwegs. Vor ihm fuhr ein Bagger in derselben Richtung, was der 26-jährige Autofahrer bzgl. dessen gefahrener Geschwindigkeit falsch einschätzte. Kurz vor der Donaubrücke fuhr der Pkw-Lenker ungebremst und mit großer Wucht auf die langsam vor ihm fahrende Arbeitsmaschine auf. Der Autofahrer wurde hierdurch glücklicherweise nur leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und anschließend in das Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert. An dem Auto entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Der Bagger blieb unversehrt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen musste eine weitere Streife den Durchgangsverkehr regeln.

Furtwangen im Schwarzwald: 2.000 Euro Sachschaden bei Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen

2.000 Euro Sachschaden hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von Sonntag auf Montag bei einem Verkehrsunfall in der Allmendstraße verursacht, um anschließend unerkannt zu flüchten. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der Unfallverursacher mit einem weißen VW stadtauswärts. In einer Rechtskurve - Höhe der angrenzenden Gaststätte - kam der Unbekannte aus unklarer Ursache auf den linken Fahrstreifen und streifte einen dort in einer Parkbucht ordnungsgemäß abgestellten Pkw. An diesem wurde die Fahrerseite durch den Streifvorgang erheblich beschädigt. Ohne sich um den durch ihn verursachten Schaden zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07723 92948-0 um Hinweise von Zeugen.

Tuningen - Landstraße 429: Vorfahrtsmissachtung führt zu Unfall

Eine Vorfahrtsmissachtung war am Montagnachmittag, 14.55 Uhr, die Ursache eines Verkehrsunfalls im Bereich der Einmündung der Bundesstraße 523 zur Landstraße 429. Ein Autofahrer war dort auf der Ausfahrt der Bundesstraße unterwegs und wollte nach links auf die Landstraße einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines von rechts heranfahrenden Pkw, so dass es zum Zusammenstoß kam. An den beiden Autos entstand hierdurch ein Sachschaden von insgesamt etwa 6.000 Euro. Beide Fahrer bleiben unverletzt.

VS - Villingen: Pkw prallt gegen Leuchtwerbetafel - Beifahrerin wird leicht verletzt

Mit leichten Verletzungen musste die Beifahrerin eines 27-jährigen Pkw-Lenkers nach einem Verkehrsunfall am Montag vom Rettungsdienst in das Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert werden. Der 27-Jährige war fuhr im Bereich der Straße Neuer Markt mit seinem Pkw vom Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts auf die angrenzende Fahrbahn ein. Hierbei geriet er ins Schleudern und kam infolge nach rechts von der Straße ab. Dort prallte er gegen eine angrenzende Leuchtwerbetafel und kam dann zum Stehen. Durch die Kollision wurde die Beifahrerin in dem Unfallauto leicht verletzt und anschließend vom Rettungsdienst in das Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert. An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Er musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Ermittlungen zur Frage, warum der Pkw ins Schleudern geriet, dauern derzeit noch an.

Niedereschach: Unfall fordert 5.000 Euro Sachschaden

Ein Unfall im Kreuzungsbereich der Niedereschacher zur Klosterhofstraße hat am Montagmorgen, 7.15 Uhr, einen Sachschaden von insgesamt etwa 5.000 Euro gefordert. Der 30-jährige Unfallverursacher hatte eine bevorrechtigte Autofahrerin übersehen, so dass es in der Kreuzungsmitte zur Kollision kam. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Personenschaden entstand nicht.

Bad-Dürrheim: Polizei ermittelt wegen Unfallflucht nach bislang unbekannter Autofahrerin

Beamte des Polizeipostens Bad Dürrheim mussten aktuell in einem Fall der Unfallflucht Ermittlungen nach einer bislang unbekannten Autofahrerin einleiten. Der Fall hatte sich bereits am 3. Januar auf dem Parkplatz des "Solemar" in der Huberstraße ereignet und wurde erst jetzt bei der Polizei angezeigt: Ersten Ermittlungen zufolge war die unbekannte Autofahrerin auf dem Parkplatz auf der Suche nach einer freien Parklücke. Hierbei fuhr sie einer älteren Fußgängerin mit den Reifen über beide Füße, so dass die Dame erheblich verletzt wurde. Da die Fußgängerin laut aufschrie und es im Weiteren wohl auch noch zu einem kurzen Gespräch zwischen Autofahrerin und Fußgängerin kam, muss Erstere den Unfall bemerkt haben. Ohne sich jedoch um die Verletzte zu kümmern oder die Polizei zu verständigen, fuhr die etwa 65 bis 70 Jahre alte Pkw-Lenkerin mit "VS-"Zulassung davon. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle aufgenommen und bittet Zeugen unter der Telefonnummer 07726 93948-0 um Hinweise. Insbesondere wird die verantwortliche Autofahrerin gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

gez. Matthias Preiss

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: