Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Presseerklärung der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg und des Polizeipräsidiums Tuttlingen

Villingen-Schwenningen / Tuttlingen (ots) - Vor dem Hintergrund eines Beschlusses des Verwaltungsgerichts Karlsruhe zu einer Konkur-rentenklage hat Innenminister Gall mit heutigem Tag 23 Führungskräfte der Polizei des Landes von ihren kommissarischen Funktionen entbunden, darunter den Leiter des Polizeipräsi-diums Tuttlingen Ulrich Schwarz sowie die beiden designierten Vizepräsidenten Gerold Sigg (Polizeipräsidium Tuttlingen) und Jürgen Hirschle (Hochschule für Polizei Baden-Württemberg). Im gleichen Zug hat das Innenministerium den Rektor der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg Alexander Pick mit der Leitung des Polizeipräsidiums Tuttlingen ab Samstag, 01.02.2014, beauftragt. "Obwohl die Arbeit an der Hochschule sehr ausfüllend ist", sei, so Pick, die Wahrnehmung der doppelten Führungsfunktion "für eine kurze Übergangszeit möglich." Vor allem auch deshalb, weil er um die hervorragende Projektarbeit wisse, die das Team um Ulrich Schwarz und Gerold Sigg beim Aufbau des Polizeipräsidiums Tuttlingen geleistet habe und dort ein hoher Grad an eigenverantwortlicher Aufgabenwahrnehmung in den nachgeordneten Organisationseinheiten gewährleistet sei. Ulrich Schwarz wird zur Hochschule für Polizei Baden-Württemberg nach Villingen-Schwenningen abgeordnet und dort unter anderem ein Evaluationsprojekt im Bereich der polizeilichen Fortbildung leiten. Schwarz hatte über viele Jahre an der Hochschule gelehrt, ist also dort kein Unbekannter. Alexander Pick: "In dieser nicht ganz einfachen Phase kurz nach dem Startschuss für die neue Polizeistruktur ist es gut, für komplexere Aufgaben einen anerkannten Experten an der Hochschule zu haben, der sowohl die Landespolizei als auch unsere Hochschule aus dem Effeff kennt." Gerold Sigg und Jürgen Hirschle werden weiterhin ihre Leitungsfunktionen beim Führungs- und Einsatzstab des Polizeipräsidiums Tuttlingen bzw. beim Hochschulinstitut für Ausbildung und Training in Biberach wahrnehmen.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: