Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Polizeipräsidiums Tuttlingen

Zollernalbkreis (ots) - Hechingen: 25-Jähriger durch Messerangriff schwer verletzt - Ermittlungen wegen Verdacht des versuchten Totschlags eingeleitet - Dringend Tatverdächtiger wurde Haftrichter vorgeführt - Haftbefehl erlassen

In der Nacht zum Mittwoch, kam es in der Hechinger Innenstadt zu einer Messerattacke durch einen zunächst unbekannten Täter auf einen 25-jährigen Mann. Das Opfer erlitt eine Stichverletzung und wurde schwer verletzt in das Kreisklinikum Balingen eingeliefert. Aktuell besteht keine Lebensgefahr mehr.

Wie die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zwischenzeitlich ergaben, kam es gegen 01.40 Uhr in der Hechinger Innenstadt auf offener Straße zu einer Konfrontation zwischen Opfer und Täter. Der Täter stach hierbei unvermittelt auf seinen Bekannten ein und flüchtete anschließend zu Fuß.

An der Auseinandersetzung waren mehrere Personen, allesamt Spätaussiedler, die unter Alkoholeinwirkung standen, beteiligt, deren Rolle zunächst nicht eindeutig geklärt werden konnte. Alle Beteiligten wurden noch in der Nacht aufgrund widersprüchlicher Aussagen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hechingen vorläufig festgenommen.

Der geflüchtete Tatverdächtige, der als gewalttätig gilt, konnte am Morgen des Mittwoch, gegen 10 Uhr in seiner Wohnung durch ein zwischenzeitlich angefordertes Spezialeinsatzkommando der Polizei Baden-Württemberg festgenommen werden.

Im Laufe des Mittwochs nahmen Beamte des Kriminalkommissariats Balingen sowie der Kriminalpolizeidirektion Rottweil umfangreiche Durchsuchungs- und Spurensicherungsmaßnahmen an und bei den Tatbeteiligten vor.

Der dringend Tatverdächtige wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ wegen Verdacht des versuchten Totschlags Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die vorläufigen Festnahmen gegen die anderen mutmaßlich Beteiligten wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zwischenzeitlich aufgehoben.

In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Zeugen, die am Tatort in der Goldschmiedstraße, gegenüber der Stiftskirche, den Tatablauf oder den Streit beobachtet haben, sich mit dem Kriminalkommissariat Balingen unter Telefon 07433/264-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: