POL-HAM: Vermisstenfahndung

Hamm (ots) - Seit Sonntag, 3. September 2017, sucht die Polizei einen 25-jährigen Hammer. Gegen 18.30 Uhr ...

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Weigheim: Kriminalkommissariat Villingen-Schwenningen ermittelt 28-Jährige als Täterin zu versuchtem Raubdelikt auf Bankzweigstelle

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Weigheim: Kriminalkommissariat Villingen-Schwenningen ermittelt 28-Jährige als Täterin zu versuchtem Raubdelikt auf Bankzweigstelle

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Maßnahmen ist es Beamten des Kriminalkommissariats Villingen-Schwenningen aktuell gelungen, eine 28 Jahre alte Frau als verantwortliche Täterin zu einem versuchten Raubdelikt vom 16. Januar zu ermitteln.

Hintergrund der Ermittlungen war ein eher nicht alltägliches Raubdelikt auf die ansässige Zweigstelle einer Bank. An dem Donnerstagmorgen hatte sich ein zunächst unbekannter und scheinbar männlicher Anrufer bei der betroffenen Filiale gemeldet und sofort angegeben, dass es sich hierbei um einen telefonischen Banküberfall handelt. Im Weiteren forderte der - beziehungsweise die - Unbekannte, dass man Geld zusammenpacken und außerhalb der Bankfiliale deponieren solle. Diese Forderung untermauerte der Täter mit der Drohung eine Waffe gegen die Bankangestellten zu richten.

Die vermeintlich Bedrohten handelten im Weiteren genau richtig und verständigten die Polizei. Mehrere Streifen des Polizeireviers waren im Einsatz und trafen erste Fahndungsmaßnahmen. Beamte der Kriminalpolizei leiteten im Weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung ein. Ein Verbrechen, für welches das Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr vorsieht.

Bei den Ermittlungen ergab sich dann schließlich ein erster Tatverdacht gegen die 28-jährige Frau, welche die Tat zwischenzeitlich auch einräumte. Die junge Frau handelte aus finanzieller Not und als Alleintäterin. Wegen der Gesamtumstände des Falls wurde gegen die Täterin keine Untersuchungshaft angeordnet. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

gez. Matthias Preiss

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: