Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Tägliche Pressemeldung für den Zollernalbkreis

Zollernalbkreis (ots) - (Balingen) 88-Jähriger begeht Unfallflucht; (Winterlingen) In Tennisheim eingebrochen; (Rangendingen) Autowerkstatt wird erneut heimgesucht und Pkw entwendet

(Balingen) 88-Jähriger begeht Unfallflucht

Am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, fuhr ein 88-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw in der Tübinger Straße rückwärts aus einer Parkbucht. Dabei stieß er gegen einen zum Parken abgestellten Pkw. Der ältere Herr stieg aus seinem Fahrzeug aus und begutachtete den Schaden an seinem und auch am anderen Pkw. Anschließend stieg er wieder in sein Fahrzeug ein und fuhr weg. Der Vorfall wurde von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet, der den verständigten Polizeibeamten das Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs nannte. Der Verursacher wurde ermittelt und wird nach Abschluss der Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft wegen Verkehrsunfallflucht angezeigt.

(Winterlingen) In Tennisheim eingebrochen

Am Sonntagnachmittag stellten Verantwortliche des Tennisclubs Harthausen fest, dass unbekannte Täter innerhalb der vergangenen drei Wochen in das Tennisheim an der Neufraer Straße eingedrungen waren. Sie hatten eine Fensterscheibe auf der Gebäuderückseite eingeschlagen und konnten so ins Gebäude einsteigen. In den Räumlichkeiten wurden mehrere Schubladen und Behältnisse vermutlich nach Bargeld durchsucht. Die Täter, laut Spurenlage mindestens zwei, fanden jedoch nichts Stehlenswertes und beschädigten ein TV-Gerät und eine Stereoanlage. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. Hinweise zur Straftat nimmt der Polizeiposten Winterlingen unter Telefon 07434/9390-0 entgegen.

(Rangendingen) In Autowerkstatt eingestiegen und erneut Pkw entwendet

Nachdem in der Nacht zum vergangenen Freitag bisher unbekannte Autodiebe in das Gebäude eines Auto-Service in der Haigerlocher Straße eingebrochen waren und dort zwei Pkw entwendet hatten, wurde dieses Autohaus in der Nacht zum Sonntag erneut heimgesucht. Dabei machte sich der Täter den Umstand zu nutze, dass ein Fensterelement des Rolltores nach dem ersten Einbruch noch nicht wieder repariert war. Trotz eines davor abgestellten Kfz stieg der Unbekannte durch die Öffnung im Tor in den Werkstattbereich ein.In einem Büroraum wurde gezielt ein Schlüsselkasten aufgebrochen und der Fahrzeugschlüssel für einen vor dem Gebäude geparkten Pkw DB, A-Klasse entnommen. Anschließend wurden von einem im Hofraum abgestellten Fahrzeug die Zulassungskennzeichen entfernt und vermutlich an die A-Klasse montiert. Bei diesem neuerlich entwendeten Pkw handelt es sich genau um das Fahrzeug, das bereits in der Nacht zum letzten Freitag aus dem Autohaus in Rangendingen gestohlen worden war. Der Pkw war am Samstagmorgen von einer Polizeistreife in Albstadt-Tailfingen festgestellt und wieder zurückgebracht worden. Fahrer zum Feststellzeitpunkt war ein 16-Jähriger aus Albstadt-Tailfingen. Der ebenfalls in der Nacht zum Freitag in Rangendingen gestohlene Audi A5 wurde am Sonntagvormittag besetzt mit zwei Personen in Hechingen angehalten und kontrolliert. An dem Pkw waren gestohlene Kennzeichen angebracht. Fahrer war ein 21-jähriger Hechinger. Im Fahrzeug befand sich zudem ein 16-jähriger weiterer Tatverdächtiger. Die umfangreichen polizeilichen Ermittlungen gegen mehrere Tatverdächtige in dieser Autodiebstahlsserie in Rangendingen und im Raum Albstadt dauern an.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: