Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressebericht für den Landkreis Rottweil

Landkreis Rottweil (ots) - (Wellendingen) Trickdieb schädigt hilfsbereiten Senior; (Rottweil) Handy geraubt; (Rottweil) Fahrzeugbrand; (Oberndorf- Altoberndorf) 28-jähriger deutlich alkoholisierter Autofahrer von Altoberndorf nach Harthausen unterwegs; (Oberndorf-Aistaig) Fahrer übersteuert Auto und kommt an Baum zum Halten - beide Insassen leicht verletzt

(Wellendingen) Trickdieb schädigt hilfsbereiten Senior

Am Samstagnachmittag wurde ein 86-jähriger Mann in Wellendingen Opfer eines Trickdiebes. Der skrupellose Straftäter klingelte gegen 14.30 Uhr an der Haustüre des Geschädigten in der Hofäckerstraße und bettelte um eine Spende. Der ältere Herr bot dem Besucher etwa zu essen an, was dieser jedoch ablehnte. Anschließend bat er jedoch um ein Glas Wasser was er dann im Haus konsumierte. Am Abend stellte der Rentner fest, dass ihm sein Geldbeutel fehlt. Es ist davon auszugehen, dass die Hilfsbereitschaft von dem Dieb ausgenutzt wurde und er den Geldbeutel entwendet hat. In der Geldbörse befanden sich ein geringer Bargeldbetrag und zwei Ausweise. Vom Täter liegt nur ein vage Personenbeschreibung vor: etwa 40 bis 50 Jahre alt, vermutlich Osteuropäer, sprach gebrochen deutsch und hatte einen Kinnbart.

Immer wieder fallen gerade ältere Menschen auf diese skrupellosen Diebe herein. Hier muss stets gelten: Fremde haben in der Wohnung nichts verloren! Auch Angehörige sind gefordert, dies den betagteren Familienmitgliedern stets zu verdeutlichen.

(Rottweil) Handy geraubt

Am Samstagmorgen, zwischen 4.30 Uhr und 5 Uhr wurde ein 34-jähriger Mann auf dem Verbindungweg "Culinara" - Steinhauserstraße Opfer von Straßenräubern. Nach einem Gaststättenbesuch hatte sich der unter Alkoholeinfluss stehende 34-Jährige zu Fuß auf den Weg gemacht. Auf seinem Weg traf er auf einen größere Personengruppe. Von einer Person wurde er gefragt, ob er Feuer hätte. Als er behilflich sein wollte erhielt er mehrere Schläge auf den Kopf und ins Gesicht und brach bewusstlos zusammen. Als er wieder zu sich kam, waren die Personen weg. Jetzt bemerkte der Geschädigte, dass sein neuwertiges Handy im Wert von über 600 Euro aus der Hosentasche fehlte. Er musste sich in ärztliche Behandlung begeben und zeigte die Straftat erst nachträglich an. Bei den Tätern, zu denen keine nähere Beschreibung vorliegt, soll es sich um Spätaussiedler gehandelt haben. Hinweise zur Sache nimmt das Polizeirevier Rottweil unter Telefon 0741/477-0 entgegen.

(Rottweil) Fahrzeugbrand

Am Samstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, geriet bei der Bushaltestelle Höhe Hauptfriedhof in der Königstraße ein Pkw in Brand. Rasch breitete sich dieser aus und die Löschversuche des Fahrers zeigten keinerlei Wirkung. Ein zufällig vorbeikommender Feuerwehrmann konnte den Brand mittels eines Feuerlöschers, den eine Anwohnerin zur Verfügung gestellt hatte, ersticken. Die anrückende Feuerwehr musste lediglich noch etwas nachlöschen beziehungsweise kühlen. Der Brand dürfte nach ersten Feststellungen auf einen technischen Defekt in der Elektrik des fast 15 Jahre alten Pkws zurückzuführen sein. Das Fahrzeug, das lediglich noch Schrottwert hatte, musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Rottweil war mit acht Mann und zwei Fahrzeugen vor Ort.

(Oberndorf- Altoberndorf) 28-jähriger deutlich alkoholisierter Autofahrer von Altoberndorf nach Harthausen unterwegs

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein 28-jähriger Autofahrer bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen gegen 6.15 Uhr in Altoberndorf. Er befand sich mit einem Freund in Richtung Harthausen, als das Fahrzeug von Beamten des Polizeireviers Oberndorf angehalten wurde. Grund hierfür war zunächst das fehlende hintere Kennzeichen, das auf der Rückbank des Autos lag. Im Verlauf der Kontrolle wurde seine starke Alkoholisierung festgestellt. Zur Ermittlung des genauen Alkoholgehalts wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde eingezogen, es folgt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

(Oberndorf-Aistaig) Fahrer übersteuert Auto und kommt an Baum zum Halten - beide Insassen leicht verletzt

Leicht verletzt wurden ein 18-jähriger Autofahrer und sein 17-jähriger Beifahrer aus Sulz, als sie am Samstagabend gegen 20 Uhr kurz vor der Einfahrt zum Rötelhof von der Fahrbahn abkamen. Der Fahrer geriet aus noch unbekannter Ursache auf das Bankett, worauf er derart stark gegenlenkte. Dies brachte ihn zwar auf die Fahrbahn zurück, jedoch auch ins Schleudern, so dass er letztlich wieder rechts auf unbefestigtes Terrain kam. Erst ein Baum beendete ihre Fahrt. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Gegen den Unfallverursacher wird ein Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft Rottweil eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: