Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Zwei Unfälle auf schneebedeckter Bundesstraße 27

Schwarzwald-Baar-Kreis - Donaueschingen (ots) - Gleich zwei Unfälle ereigneten sich am Freitagmorgen zwischen 8.35 und 8.50 Uhr auf schneebedeckter Fahrbahn der Bundesstraße 27. Zunächst geriet ein 28-jährier Autofahrer - unterwegs von Donaueschingen nach Bad Dürrheim - kurz vor dem Flugplatz Donaueschingen beim Überholen ins Schleudern. Eine zu hohe Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn war ersten Ermittlungen des Polizeireviers Donaueschingen zufolge ursächlich für das Abkommen von der Fahrbahn. Der Autofahrer aus Freiburg beschädigte am rechten Fahrbahnrand zwei Verkehrsschilder. Ihm ist beim Aufprall nichts passiert. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 3500 Euro, an den Verkehrszeichen von ca. 500 Euro. Weiterfahren konnte der 28-Jährige nicht mehr - sein Auto musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der zweite Unfall ereignete sich zwischen der Auffahrt der Bundesautobahn 864 und Bad Dürrheim. Ein 44-Jähriger aus Stockach geriet ebenfalls aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Überholspur ins Schleudern. Er kam von der Fahrbahn ab. Durch den Aufprall seines Fahrzeugs im Straßengraben wurde der Autofahrer leicht verletzt. An seinem Wagen entstand ein Schaden von 4000 Euro. Das Fahrzeug musste auch von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: