Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis

Zollernalbkreis (ots) - (Geislingen) Motorroller technisch verändert - Fahren ohne Fahrerlaubnis; (Balingen) Auffahrunfall vor Fußgängerüberweg - Eine leicht verletzte Autofahrerin und 8.000 Euro Sachschaden; (Balingen) Unfallflucht - Zeugenaufruf; (Balingen) Vor Ampelanlage aufgefahren; (Hechingen) Feuerschein wahrgenommen und Feuerwehr alarmiert - Fehlalarm; (Hechingen) Beim Abbiegen Vorfahrtsberechtigten übersehen; (Burladingen) Trunkenheitsfahrt; (Albstadt) Wildunfall -1000 Euro Sachschaden; (Albstadt) Sachbeschädigung - Türverglasung eingetreten; (Albstadt) Schweizer missachtet Vorfahrt - Sicherheitsleistung erhoben

(Geislingen) Motorroller technisch verändert - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Donnerstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, wurde im Geislinger Stadtgebiet ein 15-Jähriger von der Polizei ertappt, der seinen Motorroller technisch verändert hatte, um damit schneller fahren zu können. Durch diese Veränderung wurde das Fahrzeug fahrerlaubnispflichtig - einen Führerschein konnte der Jugendliche nicht vorweisen. Die Folge für ihn ist eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bei der Staatsanwaltschaft. Außerdem werden die Führerscheinbehörde und das Jugendamt vom Sachverhalt unterrichtet.

(Balingen) Auffahrunfall vor Fußgängerüberweg - Eine leicht verletzte Autofahrerin und 8.000 Euro Sachschaden

Eine leicht verletzte Autofahrerin und 8.000 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Mittwochnachmittag in der Bahnhofstraße ereignete. Zur Unfallzeit, gegen 15.30 Uhr, fuhr eine 32-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw in Richtung Stadtmitte. An einem Fußgängerweg hielt sie verkehrsbedingt an, um einem Fußgänger das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Ein ihr nachfolgender ebenfalls 32-jähriger Pkw-Lenker erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den haltenden Pkw auf. Ein im Pkw der Geschädigten mitfahrendes und in einem Kindersitz vorschriftsmäßig gesichertes siebenjähriges Kind wurde nicht verletzt.

(Balingen) Unfallflucht - Zeugenaufruf

In der Nacht zum Donnerstag wurde in der Neue Straße bei Gebäude Nr. 6 ein auf einem Stellplatz an der Straße geparkter Pkw von unbekanntem Fahrzeuglenker beschädigt. An dem geparkten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Ohne sich um diesen Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher einfach davon. Beim Verursacherfahrzeug dürfte es ich um einen hell lackierten Pkw gehandelt haben. Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Balingen unter Telefon 07433/264-0 entgegen.

(Balingen) Vor Ampelanlage aufgefahren

Etwa 1000 Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall bei der Ampelanlage Höhe Volksbankmesse auf der Ortsstraße Auf Stetten. Da der Aufprall auf das Fahrzeug einer abbremsenden Autofahrerin relativ geringfügig war, entstand beim Unfall lediglich Sachschaden.

(Hechingen) Feuerschein wahrgenommen und Feuerwehr alarmiert

Am Freitagmorgen, gegen 4.40 Uhr, wurde die Rettungsleitstelle Zollernalb wegen eines Brandes zwischen Hechingen-Weilheim und dem dortigen Golfplatz alarmiert. Der Zeuge hatte aus einem Dachfenster seiner Wohnung vermeintlichen Feuerschein wahrgenommen. Die Feuerwehren aus Hechingen und Weilheim wurden alarmiert, kamen jedoch nicht zum Einsatz, da der Zeuge wohl einer optischen Täuschung unterlegen war. Offensichtlich hatte eine Straßenlaterne hinter einem Baum diese Täuschung ausgelöst.

(Hechingen) Beim Abbiegen Vorfahrtsberechtigten übersehen

Am Donnerstagvormittag, gegen 09.30 Uhr, kam es an der Kreuzung Hospital-/Obere Mühlstraße zu einem Vorfahrtsunfall. Ein 40-jähriger Autofahrer hatte beim Einbiegen in die Hospitalstraße einen vorfahrtsberechtigen Pkw übersehen. Es kam in der Folge zum Zusammenstoß bei dem Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro entstand. Personen wurden nicht verletzt. Der Unfallverursacher wird bei der Bußgeldbehörde angezeigt.

(Burladingen) Trunkenheitsfahrt

Am Donnerstagabend, gegen 22.40 Uhr, befuhr ein 75-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw die Bahnhofstraße, obwohl er deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Dieser Umstand wurde von einer Streifenwagenbesatzung festgestellt, die den Pkw zur Kontrolle angehalten hatte. Auf richterliche Anordnung wurde dem älteren Herrn eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Nach Abschluss der Ermittlungen wird er bei der Staatsanwaltschaft wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.

(Albstadt) Wildunfall - Rund 1000 Euro Sachschaden

In der Nacht zum Freitag, gegen 0.30 Uhr, erfasste ein Autofahrer, der mit seinem Fahrzeug auf der Landesstraße 360 von Onstmettingen in Richtung Stich unterwegs war, ein die Fahrbahn überquerendes Reh, das nach dem Zusammenprall in den Wald flüchtete.

(Albstadt) Sachbeschädigung - Türverglasung eingetreten

Am Donnerstagnachmittag, zwischen 13 Uhr und 17 Uhr, hat ein bisher unbekannter Täter die Drahtverglasung der geschlossenen Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Hechinger Straße 69 eingetreten. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 250 Euro. Hinweise zum Täter nimmt das Polizeirevier Albstadt unter Telefon 07432/955-0 entgegen.

(Albstadt) Schweizer missachtet Vorfahrt - Sicherheitsleistung erhoben

Ein Autofahrer aus der Schweiz missachtete am Donnerstag, gegen 14 Uhr die Vorfahrt an der Einmündung der Sigmaringer Straße in die Bundesstraße 463. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug einer vorfahrtsberechtigten Pkw-Lenkerin bei dem Sachschaden von insgesamt 2.500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Bei dem 53-jährigen Verursacher wurde wegen des zu erwartenden Bußgelds eine Sicherheitsleistung in Höhe von 150 Euro erhoben.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: