Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: 1. Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 22.01.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Tuttlingen) Vorfahrtsunfall fordert 6000 Euro Schaden - (Tuttlingen) Einbrecher erbeuten über 5000 Euro - (Wurmlingen) Gegen Gartenzaun gefahren und geflüchtet, Polizei sucht Zeugen - (Geisingen) Beim Abbiegen gegen geparktes Auto gefahren - (Spaichingen) 26-Jähriger zu Fuß und mit Drogen in der Tasche unterwegs - (Trossingen) Falsches Anfahren vom Fahrbahnrand, zwei Leichtverletzte und zwei beschädigte Autos - (Aldingen) Auto im Kreisverkehr übersehen

(Tuttlingen) Vorfahrtsunfall fordert 6000 Euro Schaden Etwa 6000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Dienstagmittag, gegen 12.20 Uhr, auf der Kreuzung der Neuhauser Straße mit der Röntgenstraße ereignet hat. Ein 59-Jähriger Fahrer eines Kleinbusses - von der Röntgenstraße kommend - wollte auf die Neuhauser Straße in Richtung Stadtmitte einbiegen. Hierbei übersah er einen aus Richtung Innenstadt nahendes Auto, das auf der bevorrechtigten Neuhauser Straße unterwegs war. Bei einem folgenden Zusammenstoß wurden der Kleinbus und das vorfahrtsberechtigte Auto beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Während sich ein Abschleppwagen um den Pkw kümmerte, stellte der 59-Jährige den ebenfalls nicht mehr fahrbereiten Kleinbus vorübergehend in der Röntgenstraße ab.

(Tuttlingen) Einbrecher erbeuten über 5000 Euro

Über 5000 Euro aus einer Geldkassette haben unbekannte Täter bei einem Einbruch in der Nacht von Montag auf Dienstag aus einer Dienstleistungsfirma in der Oberen Hauptstraße erbeutet. Dort hebelten die Unbekannten zunächst die Eingangstüre des Firma auf und gelangten so in die Räumlichkeiten des Unternehmens für Personalvermittlung. In einem der Büroräume fanden die Einbrecher eine Geldkassette, die ausgerechnet an diesem Tag mit einem hohen Bargeldbetrag gefüllt war. So ein umfänglich Beute gemacht, verließen die Täter das Gebäude wieder über die aufgebrochene Eingangstüre. Die Polizei Tuttlingen hat Ermittlungen wegen schweren Diebstahls eingeleitet und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07461/941-0 entgegen.

(Wurmlingen) Gegen Gartenzaun gefahren und geflüchtet - Polizei sucht Zeugen

Von der Straße abgekommen, einen Gartenzaun gerammt und so mehrere hundert Euro Sachschaden verursacht hat ein unbekannter Fahrzeuglenker bereits am vergangenen Sonntagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, in der Wurmlinger Kaufgasse. Ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern, flüchtete der Fahrer unerkannt. Der war zuvor unterwegs auf der Oberen Straße in Richtung Obere Hauptstraße. Im Bereich der Einmündung zur Kaufgasse kam dessen Auto aus noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Straße ab und prallte gegen den Gartenzaun eines Anwesens der Kaufgasse. Die Polizei Tuttlingen sucht nun Zeugen nach dem flüchtigen Unfallverursacher und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07461/941-0.

(Geisingen) Beim Abbiegen gegen geparktes Auto gefahren

Ein geparktes Autos angefahren und Sachschaden in Höhe von über 1000 Euro verursacht hat eine 39-jährige Autofahrerin, als sie am Dienstagnachmittag, gegen 13.20 Uhr, auf der Schloßstraße gefahren ist. Hierbei kam die Frau im Verlauf der nach links abknickenden Schloßstraße zu weit nach rechts und prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Wagen. Die 39-Jährige erhielt für ihren Fahrfehler eine gebührenpflichtige Verwarnung.

(Spaichingen) 26-Jähriger zu Fuß und mit Drogen in der Tasche unterwegs

Wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Staatsanwaltschaft, aber auch wegen derselben Tat vor der Führerscheinstelle zu verantworten hat sich ein 26-Jähriger Mann, der Dienstagnacht von Beamten des Polizeireviers Spaichingen in der Robert-Koch-Straße kontrolliert wurde. Dort war der Mann kurz vor Mitternacht mit einem Rucksack zu Fuß unterwegs. Bei der durchgeführten Personenkontrolle fanden die Beamten ein kleines Päckchen mit einer pulverartigen Substanz im Rucksack des Kontrollierten - das Betäubungsmittel Amphetamin, wie sich später herausstellte. Gegen den 26-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Führerscheinstelle wurde entsprechende den gesetzlichen Vorschriften ebenfalls informiert.

(Trossingen) Falsches Anfahren vom Fahrbahnrand - zwei Leichtverletzte und zwei beschädigte Autos

Zwei leicht verletzte Personen und zwei beschädigte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der von einem 28-jährigen Autofahrer am Mittwochabend, gegen 19 Uhr, beim unachtsamen Anfahren vom Fahrbahnrand in der Trossinger Hauptstraße verursacht wurde. Ohne auf den Verkehr auf der Straße zu achten, fuhr der 28-Jährige vom Parkstreifen vor Gebäude Nummer 38 auf die Hauptstraße. Ein dort nahender Autofahrer musste eine Vollbremsung einleiten, um nicht gegen den ausscherenden Wagen des 28-Jährigen zu fahren. Ein nachfolgender Pkw-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf das stark abbremsende Auto vor ihm auf. Sowohl dieser Fahrer, als auch der Fahrer des ersten Wagens wurden durch den Unfall leicht verletzt und mussten mit einem Rettungswagen in das Gesundheitszentrum Spaichingen gebracht werden. An diesen beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7500 Euro. Beide Wagen wurden abgeschleppt. Der Pkw des 28-Jährigen wurde nicht in den Unfall verwickelt. Dennoch muss sich der junge Mann nun wegen der Verursachung des Unfalls und wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

(Aldingen) Auto im Kreisverkehr übersehen

Ein anderes Auto im Kreisverkehr übersehen und so einen Unfall verursacht hat eine 21-jährige Autofahrerin am Dienstagnachmittag, als sie von der Brunnenstraße her in den Kreisverkehr der Trossinger Straße einfahren wollte. Durch den heftigen Aufprall mit dem anderen Wagen wurde der Opel Astra der jungen Frau nach rechts abgewiesen und kam beschädigt im Straßengraben zum Stehen. Etwa 3000 Euro Sachschaden und eine Anzeige wegen Vorfahrtsmissachtung für die junge Frau sind die Bilanz des Unfalls. Personen wurden nicht verletzt. Um den Abtransport ihres Wagens kümmerte sich die 21-Jährige selbst mit hinzugerufenen Angehörigen. Der andere beteiligte Pkw blieb trotz Beschädigungen bedingt fahrbereit.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: