Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung Schwarzwald-Baar-Kreis für den 21.01.2014

Tuttlingen (ots) - (Donaueschingen) Unbekannte brechen in Wohnhaus ein - (Donaueschingen) Polizei ermittelt wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle - (Blumberg) Auffahrunfall fordert 4.000 Euro Sachschaden - (Hüfingen - Bundesstraße 27) Kleinbus stößt gegen Leitplanke - (St. Georgen) Pkw prallt beim Einparken gegen Betonwand - (Schwenningen) Polizei ermittelt gegen Autofahrer wegen Trunkenheit im Verkehr - (Schwenningen) Unfallursache "Auffahren"

Donaueschingen: Unbekannte brechen in Wohnhaus ein

Ohne Beute und ohne einen Sachschaden verursacht zu haben, mussten Einbrecher in den vergangen Tagen wieder vom Tatort in der Ostbaarstraße abrücken. Der oder die Täter drangen zu einem nicht mehr näher bestimmbaren Zeitpunkt in das seit längerem leerstehende Zweifamilienhaus ein. Hierzu versuchten sie zunächst eine Türe aufzuhebeln. Als dies misslang hebelten sie ein Fenster aus und drangen so in das Innere des Gebäudes ein. Dieses durchsuchten sie nach Wertgegenständen. Da sie nichts vorfanden entkamen sie im Anschluss unerkannt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchten schweren Diebstahls eingeleitet.

Donaueschingen: Polizei ermittelt wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle

Wegen es Tatbestands der Unfallflucht mussten Beamte des Polizeireviers Donaueschingen am Montagvormittag Ermittlungen gegen einen derzeit noch unbekannten Radfahrer einleiten. Dieser kam um 7.58 Uhr in der Alte-Wolterdinger-Straße einer Autofahrerin entgegen und streifte den Außenspiegel des Pkw. Hierdurch entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden. Anschließend fuhr der Radler einfach davon. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0771 83783-0 um Hinweise von Zeugen.

Blumberg: Auffahrunfall fordert 4.000 Euro Sachschaden

4.000 Euro Sachschaden an zwei beteiligten Fahrzeugen waren am frühen Montagabend, 21.00 Uhr, die Folge eines Unfalls in der Achdorfer Straße. Ein Pkw-Lenker fuhr hier infolge Unachtsamkeit auf einen geparkten Pkw auf. Beide Autos wurden hierdurch erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde niemand.

Hüfingen - Bundesstraße 27: Kleinbus stößt gegen Leitplanke

Mehrere Leitplankenelemente, Leitpfosten und ein Kleinbus wurden am Montagmittag, gegen 13.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der B 27 beschädigt. Zu dem Unfall kam es, als der Fahrer des Kleinbusses in Richtung Donaueschingen unterwegs war und zwischen der Auffahrt B31/27 und der Einmündung Allmendshofen infolge Unachtsamkeit zunächst auf den linken Fahrstreifen kam. Anschließend prallte er gegen die dort angrenzende Leitplanke. Hierbei entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 3.500 Euro. Personenschaden entstand nicht.

St. Georgen: Pkw prallt beim Einparken gegen Betonwand

Ein Fahrfehler beim Einparken war am Montagnachmittag, 15.30 Uhr, die Ursache für einen Unfall in einer Tiefgarage in der Gerwigstraße. Der Fahrer des betroffenen Pkw wollte in der Tiefgarage in eine Parkfläche vorwärts einparken und schoss hierbei leicht über das Ziel hinaus. Das Auto prallte gegen die angrenzende Betonwand, wurde hierbei stark beschädigt und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden - Sachschaden etwa 5.000 Euro. Der Autofahrer selbst wurde nicht verletzt.

VS-Schwenningen: Polizei ermittelt gegen Autofahrer wegen Trunkenheit im Verkehr

Mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und einem Fahrerlaubnisentzug muss ein 49-jähriger Autofahrer nach einem Vorfall am späten Montagnachmittag rechnen. Der Pkw fiel einer Streife des Reviers Schwenningen auf, als er in der Neckarstraße stadteinwärts fuhr. Die Beamten stoppten das Auto und kontrollierten den Fahrer, bei dem sie starken Alkoholgeruch wahrnahmen. Ein Test ergab deutlich über 1,1 Promille. Auf polizeiliche Anordnung wurde dem Autofahrer dann von einem Arzt eine Blutprobe abgenommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

VS-Schwenningen: Unfallursache "Auffahren"

Infolge zu geringen Sicherheitsabstands kam es am Montagnachmittag, 17.40 Uhr, in der Neuffenstraße zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Zu dem Unfall kam es, als der vorausfahrende Pkw Höhe Lichtenstein Straße verkehrsbedingt halten musste und der dahinter folgende Kleintransporter auffuhr. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt etwa 4.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

gez. Matthias Preiss

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: