Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung Landkreis Tuttlingen vom 19.01.2014

Tuttlingen (ots) - (Trossingen) 29-Jährige mit mehr als einem Promille im Auto unterwegs - (Trossingen) Pkw-Lenker überfährt Kreisverkehr - (Tuttlingen) Streife nimmt alkoholisierte 17-Jährige in Gewahrsam - (Tuttlingen) Polizei ermittelt wegen eines Raubdelikts - (Mühlheim) Unbekannte brechen in Wohnung ein

Trossingen: 29-Jährige mit mehr als einem Promille im Auto unterwegs

Wegen Trunkenheit im Verkehr mussten Beamte des Polizeireviers Spaichingen in der Sonntagnacht, 4.10 Uhr, Ermittlungen gegen eine 29-jährige Autofahrerin einleiten. Die junge Fahrerin fiel den Beamten Höhe des Rudolf-Maschke-Platzes auf, weshalb sie angehalten wurde. Hierbei stellten die Polizisten starken Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab deutlich über einem Promille Atemalkohol. Auf polizeiliche Anordnung wurde der Fahrerin dann von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Sie hat nun mit einer Strafanzeige zu rechnen.

Trossingen - Landstraße 432: Pkw-Lenker überfährt Kreisverkehr

4.300 Euro Sachschaden waren am Samstagnachmittag, 19.45 Uhr, die Folge eines Unfalls auf der Landstraße zwischen Durchhausen und Schura. Ein Autofahrer war dort in Richtung Schura unterwegs, als er infolge Unachtsamkeit den Kreisverkehr vor dem Ortseingang übersah. Auf dem Kreisverkehr überfuhr er zwei Verkehrszeichen. Das Auto war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Tuttlingen: Streife nimmt alkoholisierte 17-Jährige in Gewahrsam

Wegen einer erheblichen Alkoholisierung musste eine Streife des Polizeireviers am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.15 Uhr, eine 17 Jahre Jugendliche in Gewahrsam nehmen. Die Jugendliche war nach einer Fasnetsveranstaltung in der Stadtkirchstraße unterwegs und fiel dort Verkehrsteilnehmern auf, welche dann die Polizei verständigten. Zur eigenen Sicherheit transportierten die Beamten die 17-Jährige nach Hause und übergaben sie den erziehungsberechtigten Eltern. Wo der Minderjährigen Alkohol ausgeschenkt wurde, ist derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Tuttlingen: Polizei ermittelt wegen eines Raubdelikts

Wegen des Verdachts eines Raubdelikts musste die Polizei am Samstagnachmittag Ermittlungen nach drei derzeit noch unbekannten Tätern einleiten. Ersten Ermittlungen zufolge hielt sich das vermeintliche Opfer gegen 18.00 Uhr zwischen der Stockacher und Möhringer Straße im Bereich eines angrenzenden Spielcasinos auf. Unvermittelt seien auf ihn drei unbekannte Personen zugekommen und hätten ihn grundlos zusammengeschlagen. Zeitgleich nahmen ihm die Täter gewaltsam mehrere hundert Euro aus der Geldbörse und flüchteten danach in eine unbekannte Richtung. Das Opfer wurde einen Faustschlag in das Gesicht leicht verletzt. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an. In diesem Zusammenhang werden Zeugen unter der Telefonnummer 07461 941-0 um Hinweise zu den Tätern gebeten. Einer der Täter soll eine dunkle Jacke und Mütze getragen haben.

Mühlheim an der Donau: Unbekannte brechen in Wohnung ein

Sämtliche Zimmer und Schränke einer Wohnung haben unbekannte Täter im Verlauf des Samstags bei einem Einbruch in der Zeppelinstraße nach Wertsachen durchwühlt und hierbei Sachschaden verursacht. Der oder die Täter hebelten zuvor im Erdgeschoss ein Fenster zu dem betroffenen Wohnhaus auf und stiegen durch die Öffnung ein. Um in weitere Wohnungen des Mehrfamilienhauses zu gelangen, versuchten die Täter angrenzende Wohnungstüren aufzuhebeln, was jedoch misslang. Ob oder was entwendet wurde, konnte bislang nicht geklärt werden. Die Ermittlungen wegen schweren Diebstahls dauern derzeit noch an.

gez. Matthias Preiss

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: