Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 16.01.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (Donaueschingen) Trickdieb stiehlt 77-jähriger Frau 300 Euro - (Furtwangen) Polizei sucht Unfallflüchtigen - (VS-Schwenningen) Unbekannte brechen in Büro-/Geschäftshaus ein - (Bad Dürrheim) Radfahrer erfasst Fußgängerin - (Bundesstraße 33) 3 Fahrzeuge in Auffahrunfall verwickelt

Donaueschingen: Trickdieb stiehlt 77-jähriger Frau 300 Euro

300 Euro hatte ein unbekannter Täter am Mittwochmittag bei einem Trickdiebstahl auf dem Parkplatz in der Dürrheimer Straße einer 77 Jahre alten Frau gestohlen, um dann im Weiteren zu flüchten. Was war genau passiert? Die 77-Jährige hatte in einem Fahrzeug auf dem Parkplatz gewartet und wurde hierbei von einem Mann angesprochen. Dieser bat sein Gegenüber, ein 2-Euro-Stück zu wechseln. Die Dame hielt ihm den geöffneten Geldbeutel hin und beobachtete, wie er zwei Eurostücke herausnahm. Anschließend ging der Unbekannte davon. Bereits kurze Zeit später bemerkte die Frau dann das Fehlen von 300 Euro aus ihrer Geldbörse und verständigte die Polizei. Diese leitete sofort eine Fahndung nach dem etwa 50 Jahre alten Täter ein. Eine Streife konnte aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibung einen Tatverdächtigen kontrollieren. Der Tatverdacht bestätigte sich im Weiteren jedoch nicht, so dass die Ermittlungen wegen Trickdiebstahls derzeit noch andauern.

Furtwangen: Polizei sucht Unfallflüchtigen

Wegen des Tatbestands des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle musste die Polizei am Mittwoch Ermittlungen gegen einen derzeit noch unbekannten Fahrzeugführer einleiten. Dieser hatte im Zeitraum von Dienstag auf Mittwoch einen in der Allmendstraße geparkten Pkw gestreift und hieran einen Sachschaden von mehreren hundert Euro verursacht. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher. Die Polizei bittet unter den Telefonnummern 07723/929480 oder 07724/949500 um Hinweise von Zeugen.

VS-Schwenningen: Unbekannte brechen in Büro-/Geschäftshaus ein

Auf bislang noch unklare Art und Weise sind Unbekannte in den vergangenen Tagen in das Treppenhaus eines Büro- und Geschäftshauses in der Schützenstraße gelangt, um im Weiteren durch Aufbruchsversuche erheblichen Sachschaden zu verursachen. Der oder die Täter versuchten erfolglos im vierten Obergeschoss zwei Eingangstüren zu einer Firma aufzuhebeln und verursachten hierdurch etwa 2.000 Euro Sachschaden. Entwendet wurde nichts. Anschließend flüchteten die Einbrecher vom Tatort. Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchten schweren Diebstahls eingeleitet.

Bad Dürrheim - Kreisstraße 5700: Radfahrer erfasst Fußgängerin

Mit leichten Verletzungen musste eine Fußgängerin am Mittwochnachmittag, gegen 18.00 Uhr, nach dem Zusammenstoß mit einem Radfahrer von dem Rettungsdienst in das Klinikum eingeliefert werden. Die 64-jährige Frau war auf dem kombinierten Fuß-/Radweg von Bad Dürrheim in Richtung Schwenningen unterwegs, als sich in der Dunkelheit von hinten ein Radfahrer annäherte. Der Radler übersah in der völligen Dunkelheit die Fußgängerin und stieß mit dieser zusammen. Der Radfahrer stürzte auf den Boden. Die Fußgängerin erlitt diverse Prellungen. Anschließend fuhr der Radler davon, ohne sich in irgendeiner Form um die Fußgängerin zu kümmern. Eine Streife des Polizeireviers konnte diesen im Weiteren ermitteln und leitete Ermittlungen unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Villingen - Schwenningen - Bundesstraße 33: 3 Fahrzeuge in Auffahrunfall verwickelt/ 3 Leichtverletzte und 7.000 Euro Sachschaden

Eine folgenschwere Bilanz hat am Donnerstagmorgen ein kurzer unachtsamer Moment gefordert: drei erheblich beschädigte Fahrzeuge und drei Leichtverletzte. Zu dem Unfall kam es, als die drei betroffenen Autos um 7.10 Uhr auf der zu diesem Zeitpunkt stark befahrenen Bundesstraße 33 in Richtung Villingen unterwegs waren. Kurz nach der Abzweigung Marbach musste die vorausfahrende Pkw-Lenkerin bis zum Stillstand abbremsen. Die dahinter befindliche Autofahrerin reagierte rechtzeitig und stoppte ebenfalls ihren Pkw. Der nachfolgende Fahrer bemerkte die Situation jedoch erst zu spät, fuhr infolge Unachtsamkeit auf und schob die beiden Vorausfahrenden aufeinander. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Insassen der beiden vorderen Fahrzeuge leicht verletzt. An den drei Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro.

gez. Matthias Preiss

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: