Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Exhibitionist im Zug - Polizei Tuttlingen nimmt Tatverdächtigen nach Zechbetrug fest Gemeinsame Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen

Tuttlingen (ots) - Die Polizei in Tuttlingen hat am Dienstag, 14. Januar 2014, einen 27-jährigen Mann festgenommen der verdächtigt wird, am 12. Januar in einem Zug der Hohenzollerischen Landesbahn (HZL) auf der Strecke zwischen Tuttlingen und Immendingen exhibitionistische Handlungen an sich vorgenommen zu haben.

In Folge der exhibitionistischen Handlung in der HZL veröffentlichte die Bundespolizeiinspektion Konstanz am 13. Januar einen Zeugenaufruf.

Am 14. Januar fiel der Tatverdächtige der Polizei in Tuttlingen wegen Zechbetruges und Sachbeschädigung auf. In einer Tuttlinger Bäckerei an der Ecke Wilhelm- und Bahnhofstraße verzehrte der 27-Jährige zwischen 05.45 Uhr und 06.15 Uhr Donat, Brezel, Cola und einen Espresso. Ohne seine Zeche zu zahlen, verließ der Mann das Geschäft. Die Bäckerei informierte daraufhin die Polizei. Doch nicht genug, kurz darauf wurde die Polizei erneut verständigt. Mittlerweile hatte sich der 27-Jährige zur BBT (Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen) in die Max-Planck-Straße begeben, nahm dort gegen 07 Uhr einen Feuerlöscher von der Wand und spritzte im Eingangsbereich mit dem Löschschaum umher. Anschließend begab sich der Mann wieder in die Innenstadt, wo er schließlich von Beamten des Polizeireviers Tuttlingen vorläufig festgenommen werden konnte.

Sein Äußeres und die Übereinstimmung mit der Beschreibung des Täters aus der Hohenzollerischen Landesbahn führten die Beamten letztlich auf die richtige Spur. Während den durchgeführten Ermittlungen räumte der 27-Jährige neben den Taten in Tuttlingen dann auch ein, der gesuchte Mann zu sein, welcher im Zug der Hohenzollerischen Landesbahn am Sonntag sein Geschlechtsteil vor einer jungen Frau entblößte.

Das Polizeirevier Tuttlingen ermittelt nun wegen des begangenen Zechbetruges und der Sachbeschädigung vom Dienstag gegen den Mann, die Bundespolizei wegen der am Sonntag begangenen exhibitionistischen Handlung im Zug der Hohenzollerischen Landesbahn.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: