Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung vom 11.01.2014

Zollernalbkreis (ots) - Balingen: -Sachbeschädigung durch Graffiti-

In Balingen kam es Freitagabend, zwischen 21.00 und 22.30 Uhr, zu mehreren Sachbeschädigungen durch Farbsprühereien. In der Filserstraße wurde an eine Gartenmauer ein Hakenkreuz sowie der Satz "Grau ist die Gesellschaft und schön bis Du" gesprüht. Außerdem wurden auf die Fahrbahn ein rotes A mit rotem Kreis und das Wort "Crass", das letztere mit schwarzer Farbe, aufgesprüht. In der Wilhelmstraße besprühte die Täterschaft eine Hauswand mit einem Hakenkreuz sowie dem Wort "Antifa", beides in roter Farbe. Die weiteren Ermittlungen werden vom Polizeirevier Balingen geführt.

Rangendingen: -Wildschwein getötet-

Am Freitagabend, gegen 22.40 Uhr, wurde auf der Landstraße von Hechingen -Stein nach Rangendingen ein Wildschwein von einem Pkw erfasst und getötet. Unmittelbar nach der Kollision fuhren zwei weitere Fahrzeuge über das auf der Fahrbahn liegende Wildschwein. Der Sachschaden an den Fahrzeugen ist beträchtlich. Der Pkw, welcher als erster das Schwein erfasste, war nicht mehr fahrbereit.

Winterlingen: -Vorfahrtsunfall-

Ein 76-jähriger Autofahrer fuhr am Freitagmittag, gegen 13.30 Uhr, von der Harthauser Straße in die Bitzerstraße ab und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten Pkw. Es kam zur Kollision. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: