Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung Schwarzwald-Baar-Kreis vom 08.01.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Donaueschingen: - Unfall mit Verletztem -

Am Dienstagmittag beabsichtigte ein 73-jähriger Mercedes-Fahrer auf der Landstraße 180, zwischen Donaueschingen und Wolterdingen, nach links zur Straße "Am Wolfsbach" abzubiegen. Ein nachfolgender Autofahrer erkannte die Verkehrssituation zu spät und fuhr in das Heck des Mercedes. Durch die tiefstehende Sonne war der Unfallverursacher geblendet. Der 73-Jährige war nicht angegurtet. Durch die Wucht des Aufpralls prallte er mit dem Kopf aufs Lenkrad und zog sich dabei Verletzungen am Kopf zu. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 3500 Euro.

Villingen-Schwenningen: - Handbremse vergessen -

Ein 20-jähriger Autofahrer vergaß am Dienstagmittag beim Parken in der Mozartstraße die Handbremse anzuziehen beziehungsweise einen Gang einzulegen. Nach geraumer machte sich der Pkw selbstständig und rollte gegen einen anderen geparkten Pkw. Der Sachschaden hielt sich in Grenzen.

Villingen-Schwenningen: - Vorfahrtsunfall -

Ein 79-jähriger ortsunkundiger Autofahrer befuhr am Dienstagmittag, gegen 14.00 Uhr, die Spittelbronner Weg stadteinwärts. Am Steinkirchring bog er nach links in diesen ein, ohne die Vorfahrt eines Mercedestransporter-Fahrers zu beachten. Der 79-Jährige hatte das "Vorfahrtachten-Zeichen" übersehen und ging davon aus, dass an der Kreuzung die Regel rechts vor links gelte. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Donaueschingen: - Jugendlicher mit Silvesterböller -

Ein Streife des Reviers kontrollierte am Dienstagabend in der Schellenbergstraße einen 16-Jährigen. Der Jugendliche trug eine Tüte voller Silvesterböller bei sich, die erst für Personen ab 18 Jahren zulässig sind. Die Beamten nahmen dem 16-Jährigen die Tüte ab und erklärten ihm, dass seine Eltern die Silvesterböller auf der Wache abholen können.

Villingen-Schwenningen: - Auffahrunfall -

Am Dienstagabend, gegen 18.00 Uhr, kam es auf der Rottweiler Straße, Höhe Shell Tankstelle, zu einem Auffahrunfall. Ein 59-Jähriger war für einen kurzen Moment unachtsam und fuhr auf den Vordermann auf, der durch die Wucht des Aufpralls wiederum auf seinen Vordermann geschoben wurde. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 3800 Euro.

Villingen-Schwenningen: - Vorfahrtsunfall -

Ein 26-jähriger Autofahrer kreuzte am Dienstagabend von der Zufahrt "Mc-Donalds" die Milanstraße in Richtung Eckweg. Dabei übersah er einen in Richtung Bundesstraße 33 fahrenden Autofahrer. Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 9000 Euro.

Villingen-Schwenningen - Unfall mit Gabelstapler -

Bei einem Unfall mit einem Gabelstapler wurde am Dienstagabend ein 26-jähriger Mann auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Berliner Straße am rechten fuß verletzt. Ein Mitarbeiter des Geschäfts transportierte mit einem Gabelstapler eine Palette zum Fahrzeug des Verletzten. Der 26-Jährige wies den Mitarbeiter ein und gab ihm Zeichen weiter zu fahren. Dabei vergaß er jedoch zur Seite zu gehen, so dass der Gabelstapler mit dem linken Vorderrad über seinen Fuß rollte. Die Verkehrsunfallaufnahmeeinheit aus Zimmern übernahm die weitere Bearbeitung des Vorfalls. Der 26-Jährige musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: