Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Falschfahrerin stellte sich der Polizei

Zollern-Alb-Kreis (ots) - (Balingen) Die Falschfahrerin, die am Samstagabend auf der B 27 bei Balingen-Engstlatt einen schweren Verkehrsunfall verursachte (wir berichteten darüber) stellte sich heute Mittag beim Polizeirevier Schramberg. Die 28-Jährige aus dem Raum Rottweil räumte die "Geisterfahrt" ein. Warum sie kurz vor Balingen, zu Beginn des vierspurigen Ausbaus der Bundesstraße, auf die falsche Fahrbahn kam, konnte die 28-Jährige nicht erklären. Als ihr mehrere Fahrzeuge mit Lichthupe entgegenkamen, habe sie erkannt, dass sie sich auf der falschen Fahrbahn befinden würde. Die 28-Jährige fuhr mehrere Kilometer auf der falschen Seite in Richtung Hechingen. Den von ihr verursachten Zusammenstoß will die 28-Jährige nicht bemerkt haben. Nach eigenen Angaben erfuhr sie von dem Unfall erst am nächsten Tag übers Internet. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt. Angezeigt wird sie wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: