Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis

Landkreis Schwarzwald-Baar (ots) - Villingen-Schwenningen -Drogenfahrt- Eine Streife des Reviers kontrollierte in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Waldstraße den Fahrer eines VW Polo. Der 33-Jährige räumte sofort ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Außerdem habe er die Fahrzeugschlüssel ohne Einverständnis der Fahrzeughalterin aus deren Jacke genommen. Im weiteren Verlauf der Kontrolle ergaben sich Hinweise, dass der Beschuldigte Drogen konsumiert haben könnte. Ein Urintest bestätigte den Verdacht. Der Beschuldigte gab zu, am Tag zuvor Drogen konsumiert zu haben. Der 33-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Villingen-Schwenningen -Einbruch- Unbekannte brachen über das zurückliegende Wochenende in der Sperberstraße in eine Kindertagesstätte ein. Sie hebelten im ersten Obergeschoss ein Fenster auf und verschafften sich auf diese Weise Zutritt. Die Einbrecher durchsuchten verschiedene Gruppenräume und ein Bürozimmer. Entwendet wurde mindestens ein Laptop. Möglicherweise wurden jedoch noch weitere Gegenstände mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizei Villingen, Tel. 07721/601-0.

Villingen-Schwenningen -Unfall- Ein 31-jähriger Linksabbieger übersah am Sonntagmittag, gegen 12.40 Uhr, in der Vockenhauser Straße zwei entgegenkommende Autos. Es kam zur Kollision zwischen den drei Fahrzeugen, wobei der Unfallverursacher mit seinem Transporter noch gegen einen vierten Pkw geschleudert wurde. Die beiden entgegenkommenden Fahrzeugführer erlitten durch den Aufprall leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 25.000 Euro.

Villingen-Schwenningen -Schlägerei- Am Sonntagmorgen, gegen 06.45 Uhr, wurden drei junge Männer auf dem Bahnhofvorplatz von zwei 18-Jährigen und einem 17-Jährigen körperlich angegangen, getreten und geschlagen. Zuvor hatten die Täter die Geschädigten offenbar grundlos provoziert. Die Opfer erlitten durch die Attacken Prellungen und Schürfungen im Gesichts- und Kopfbereich. Die mutmaßlichen Täter konnten noch am Sonntag ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

Villingen-Schwenningen -Räuberischer Diebstahl- Auf dem Nachhausweg von einem Diskobesuch kam am Sonntagmorgen, gegen 07.15 Uhr, ein 31-jähriger Mann ins Gespräch mit einem Unbekannten. In der Friedrich-Ebert-Straße schaute der 31-Jährige auf sein schwarzes iPhone 4, um nach der Uhrzeit zu sehen. Diesen Moment nutzte der Unbekannte. Er riss dem Geschädigten das Handy aus der Hand und flüchtete in Begleitung einer weiteren Person in Richtung Cityrondell. Auf Höhe der Commerzbank konnte der Geschädigte den Täter zwar einholen. Dieser drückte seinen Verfolger jedoch zu Boden und flüchtete weiter in unbekannte Richtung. Bei dem Gerangel erlitt der Geschädigte leichte Verletzungen im Gesicht. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Circa 19 bis 20 Jahre alt, circa 180 cm groß, südländisches Aussehen. Die Beschreibung gilt auch für den Begleiter des Täters.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: