Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Zwei Leichtverletzte und rund 20000 Euro Schaden nach Vorfahrtsunfall

Landkreis Schwarzwald-Baar - VS Villingen (ots) - Zwei leicht verletzte Fahrzeuginsassen und rund 20000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am frühen Morgen des Samstags an der Kreuzung Friedrich- und Schwenninger Straße ereignet hat. Ein 49-jähriger Autofahrer - gegen Mitternacht unterwegs auf der Friedrichstraße in Richtung Villinger Bahnhof - missachtete an der Kreuzung zur Schwenninger Straße die Vorfahrt eines von links nahenden Wagens, der in Richtung Stadtmitte fuhr. Bei einem folgenden heftigen Aufprall drehte sich der andere Wagen um die eigene Achse und schleuderte gegen einen am Straßenrand stehenden Laternenmasten. Dabei wurden der Fahrer und dessen Beifahrer leicht verletzt. Zudem entstand an diesem Auto Totalschaden. Der Pkw des Unfallverursachers wurde ebenfalls stark beschädigt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der 49-Jährige hat sich nun wegen der Verursachung des Unfalls durch Missachtung der Vorfahrt und wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: