Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Ein Jahr Polizeifahrradstaffel - Bilanz

Stuttgart (ots) - Am 17. Juli 2015 wurde die neu gegründete Polizeifahrradstaffel der Öffentlichkeit vorgestellt. "Eine moderne Fahrradstaffel für die Sicherheit in der City und in Wohngebieten" betonte Polizeipräsident Franz Lutz, der sich für diese neue Einheit stark gemacht hatte. 16 Beamte sollten von nun an mit acht Elektro-Fahrrädern, sogenannten Pedelecs, für zusätzliche Sicherheit und Ordnung in der Landeshauptstadt sorgen. Ein weiteres Augenmerk lag auch darauf, mehr klimafreundliche Fahrzeuge in den Verkehr zu bringen und der Elektromobilität eine Chance zu geben. Nach einem Jahr lässt sich nun ein durchweg positives Resümee ziehen. In der Regel von Montag bis Freitag sind die radelnden Polizistinnen und Polizisten, wenn nicht gerade Unwetter niedergehen, auf Stuttgarts Straßen und Wegen unterwegs. Im nun zurückliegenden ersten Jahr haben die Beamtinnen und Beamten insgesamt knapp 5.700 Kilometer zurückgelegt und saßen über 800 Stunden im Sattel. In der Folge bearbeiteten sie 51 Straftaten und 81 Ordnungswidrigkeiten. Daneben führten sie bemerkenswerte 736 Gespräche mit Bürgern. Gerade diese Gespräche verdeutlichen das große Interesse der Bevölkerung an den Beamten auf dem neuen Einsatzmittel. Schwerpunkte in der Arbeit der Fahrradstaffel finden sich in der Überwachung von Grünanlagen, Fahrradwegen, Kleingartenanlagen sowie Naturschutz- und Naherholungsgebieten. Geahndet wurden Verstöße, die sich an den Hauptunfallursachen des Fahrradverkehrs orientieren. Dazu zählten unter anderem das Missachten von roten Ampeln und Fahrradampeln, aber auch das Befahren von Fußgängerzonen, wie beispielsweise die Königstraße oder die Marktstraße in Bad Cannstatt. Die schnelle, leise und flexible Fortbewegung eignet sich aber auch zur präventiven Bekämpfung des Wohnungseinbruchs oder des Exhibitionismus. Ein weiterer Schwerpunkt sind natürlich auch die Kontrollen von Fahrrädern hinsichtlich der verkehrsgerechten Ausstattung, Hinweise an die Fahrer bezüglich der Notwendigkeit des Tragens eines Helms, aber auch Tipps zur korrekten Sicherung des Fahrrads gegen Diebstahl. Dazu wurden im vergangenen Jahr zahlreiche Kontrollen entlang der Hauptradroute 1 des Radwegenetzes Stuttgart in enger Zusammenarbeit mit dem Referat Prävention durchgeführt. Nebenbei verzeichneten die Rad fahrenden Beamtinnen und Beamte noch weitere Erfolge, wie zum Beispiel die maßgebliche Mitarbeit bei der Aufdeckung eines gewerbsmäßigen Rauschgifthandels in Stuttgart-Ost oder das Auffinden eines verletzten und geflüchteten Kindes nach einem Verkehrsunfall. Auch gestohlene und bereits zur Fahndung ausgeschriebene Räder konnten die Beamten ermitteln und ihren ursprünglichen Besitzern wieder zurückbringen. Ein weiterer erfreulicher Punkt dieser Bilanz besteht darin, dass trotz tausender Kilometer und mehreren hundert Einsatzstunden bei der Polizeifahrradstaffel keine Unfälle und keine Verletzten sowie keine nennenswerten technischen Defekte zu beklagen sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: