Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Versuchtes Tötungsdelikt - Schusswaffengebrauch durch Polizei

Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) - Polizeibeamte haben am frühen Sonntagmorgen (10.07.2016) in der Erwin-Hageloh-Straße ihre Dienstwaffen eingesetzt, um einen Messerangriff eines 33 Jahre alten Mannes abzuwehren. Der 33-jährige Tatverdächtige hat die Polizeibeamten gegen 05.00 Uhr unter einem Vorwand zu einer Tiefgarage an der Erwin-Hageloh-Straße gelockt. Als die Beamten auf den Mann zugingen, griff sie dieser unvermittelt mit einem Messer an und verletzte einen 25-jährigen Polizisten schwer. Der 25-Jährige sowie sein 24-jähriger Kollege gaben daraufhin mehrere Schüsse auf den Mann ab und verletzten ihn lebensgefährlich. Rettungskräfte und Notärzte kümmerten sich um die Schwerverletzten und brachten sie in Krankenhäuser. Der mutmaßliche Täter wird derzeit notoperiert. Das zuständige Dezernat der Kriminalpolizei ermittelt gegen den 33-Jährigen nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde informiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die Schussabgabe gerechtfertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: