Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Betrügerische Spendensammler unterwegs - Geschädigte und Zeugen gesucht

Stuttgart-Hedelfingen (ots) - Polizeibeamte haben am Donnerstag (07.07.2016) auf den Otto-Hirsch-Brücken zwei 21 und 27 Jahre alte Frauen und einen 25-jährigen Mann vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, auf betrügerische Art und Weise Spenden zu sammeln. Ein 43-jähriger Mann rief gegen 16.25 Uhr die Polizei, da er beim Otto-Hirsch-Center drei Personen wiedererkannt hatte, denen er vor etwa zwei Wochen in guter Absicht zehn Euro gespendet hatte, später aber bemerkte, dass er offenbar betrogen wurde. So wurde er von der 21-jährigen Schwangeren dahingehend getäuscht, dass sie vorgab, taubstumm zu sein, was aber offensichtlich nicht den Tatsachen entsprach. Die drei führten blaue Schreibkladden mit sich, in denen sich Listen mit einem Rollstuhlsymbol und der Adresse einer Behinderteneinrichtung befanden. Nachdem der Geschädigte sich in eine Liste eingetragen hatte, wurde von ihm eine Spende gefordert. Während die alarmierten Polizeibeamten die drei vorläufig festgenommen hatten, meldete sich eine weitere Geschädigte, eine 29-jährige Frau, die aus Mitleid ebenfalls fünf Euro gespendet hatte. Auch Angehörige eines Polizeibeamten wären beinahe Opfer geworden, was dieser jedoch noch rechtzeitig verhindern konnte. Das Polizeirevier 5 Ostendstraße bittet nun weitere Geschädigte und Zeugen, sich unter der Rufnummer 8990-3500 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: