Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Fußball-EM - Polizeibeamte mit bengalischer Fackel beworfen, Böller gezündet - drei Polizeibeamte verletzt

Stuttgart-Mitte (ots) - Anlässlich des Einsatzes zur Fußball-Europameisterschaft am Dienstagabend (21.06.2016) sind drei Polizeibeamte durch den Explosionsknall von Böllern verletzt worden. Ein Beamter der Verkehrspolizei ist von einem Fahrzeug eines Korsoteilnehmers angefahren und leicht verletzt worden. Während die Anhänger der ukrainischen, polnischen, nordirischen und deutschen Mannschaften sich aus polizeilicher Sicht ruhig verhielten, boten die Anhänger der türkischen und kroatischen Mannschaften mehrfach Anlass zum polizeilichen Einschreiten. So warfen offenbar gedankenlose Fußballanhänger brennende Bengalfackeln auch in die Zuschauermenge und gegen eingesetzte Polizeibeamte und zündeten eine Vielzahl von Böllern. Ein 32-jähriger Polizeibeamter sowie seine beiden 23 und 25 Jahre alten Kolleginnen erlitten gegen 01.30 Uhr an der Theodor-Heuss-Straße durch die Detonation eines Böllers ein Knalltrauma und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Gegen 00.40 Uhr fuhr ein 23-jähriger Korsoteilnehmer am Arnulf-Klett-Platz gegen das Motorrad des 51-jährigen Polizeibeamten, der sich hierbei leicht verletzte. Neun Personen wurden unter anderem wegen Körperverletzungsdelikten und Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz vorläufig festgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: