Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Einbrecher überrascht - Zeugen gesucht

Stuttgart-Vaihingen (ots) - Bislang unbekannte Einbrecher sind in der Nacht von Donnerstag (04.05.2015) auf Freitag (05.06.2015) in fünf Wohnungen in Vaihingen eingebrochen und haben Uhren, Schmuck und Bargeld gestohlen. In einem Fall an der Haugstraße scheiterten die Täter beim Versuch, die Terrassentür aufzuhebeln. An der Kaltentaler Straße schlugen die Unbekannten gleich zweimal zu. Sie hebelten zwischen 22.00 Uhr und 04.00 Uhr an einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses die Terrassentür auf und durchwühlten in der Wohnung mehrere Schränke. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt. An einem daneben liegenden Gebäude drückten sie das gekippte Küchenfenster einer Erdgeschosswohnung auf und stiegen ein. Als einer der Einbrecher die Schlafzimmertür öffnete, erwachte die 35-jährige Mieterin gegen 04.00 Uhr und überraschte den Unbekannten, der daraufhin flüchtete. Der Gesuchte war 20 bis 40 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß und schlank. Er hatte kurze Haare und trug eine Jeans und ein dunkles T-Shirt. An der Pestalozzistraße drückten Unbekannte die Balkontüre einer Erdgeschosswohnung auf und durchsuchten mehrere Schränke und Schubladen. Sie wurden offensichtlich durch die kurz vor 02.00 Uhr heimkehrende 47-jährige Bewohnerin gestört und flüchteten unerkannt ohne Diebesgut. Gegen 04.50 Uhr erwachte die 31-jährige Bewohnerin einer Parterrewohnung an der Bassermannstraße wegen eines Geräusches und ertappte im Wohnzimmer einen Einbrecher, der sofort über die Balkontür flüchtete. Er war offensichtlich über ein gekipptes Küchenfenster in die Wohnung eingestiegen und stahl Schmuck. Der Flüchtige ist zirka 25 Jahre alt und hat kurze dunkle Haare. Ebenfalls Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Hundert Euro erbeuteten Unbekannte bei einem Einbruch in eine Parterrewohnung am Huckebeinweg. Die Unbekannten gelangten zwischen 01.00 Uhr und 09.00 Uhr über ein offenstehendes Küchenfenster in die Wohnung und durchsuchten dort Schränke und Schubladen. Die Bewohner schliefen währenddessen und bemerkten nichts. Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: