Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Falschgeld beschlagnahmt - drei Tatverdächtige in Haft

Stuttgart / Münsingen (ots) - Polizeibeamte haben am vergangenen Wochenende (08.- 10.05.2015) drei Personen im Alter von 19 und 20 Jahren festgenommen, die im Verdacht stehen, Falschgeld in Umlauf gebracht zu haben. Einer der beiden 20-Jährigen war auf dem Stuttgarter Frühlingsfest aufgefallen und vorläufig festgenommen worden, dort wollte er mit einem 50-Euro-Falsifikat bezahlen. Ermittlungen führten zu einem ebenfalls 20 Jahre alten weiteren Verdächtigen und in der Folge zu einem 19-jährigen Hintermann, der die falschen Scheine offenbar besorgte und gewinnbringend weiterverkaufte. Bei der Wohnungsdurchsuchung der beiden 20-Jährigen in Stuttgart beschlagnahmten die Ermittler 69 falsche 50-Euro-Noten und fanden unter anderem auch 230 Gramm Marihuana und 70 Ecstasy Tabletten. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 19-jährigen Hintermannes in Münsingen (Kreis Reutlingen) beschlagnahmten die Beamten eine falsche 50-Euro-Note, 82 Ecstasy-Tabletten, etwas Marihuana, einen PC sowie zwei Laptops. Die weiteren Ermittlungen und Auswertung der elektronischen Unterlagen dauern an. Der 19-jährige Deutsche sowie die beiden 20-Jährigen, ein Deutscher und ein Kroate, sind am Freitag (08.05.2015) und am Samstag (09.05.2015) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart den zuständigen Richtern vorgeführt worden. Gegen alle wurden Haftbefehle erlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: