Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Passanten mit Messer bedroht

Stuttgart-Mitte (ots) - Ein 59 Jahre alter offenbar psychisch kranker Mann hat am Dienstagabend (05.05.2015) im Leonhardsviertel mehrere Passanten mit einem Messer bedroht und das Handy eines Taxifahrers geraubt. Polizeibeamte nahmen den Mann trotz Gegenwehr fest. Ein Arzt wies ihn in ein Krankenhaus ein. Der 59-Jährige hatte gegen 19.45 Uhr offenbar zunächst an einer Wohnung an der Pfarrstraße geklopft und die öffnende 18-jährige Bewohnerin mit einem Messer bedroht. Anschließend verfolgte er einen 76 Jahre alten Passanten unter lautem Schreien mit dem Messer in die Pfarrstraße. Dort bedrohte er am Eingang einer Gaststätte einen 27 Jahre alten Mann, der sich in die Gaststätte zurückzog und die Türe von innen zuhielt. Am Taxistand in der Leonhardstraße verfolgte der 59-Jährige einen 49 Jahre alten Taxifahrer mehrfach um sein Taxi herum, bevor er sich kurz ins Taxi setzte und das Handy des Taxifahrers aus dem Fahrzeug mitnahm. Polizeibeamte nahmen den Mann trotz Gegenwehr fest. Er wurde einem Arzt vorgestellt. Inzwischen wird nach dem Mann wieder polizeilich gesucht, weil er die Klinik, in der er vorläufig untergebracht war, unerlaubt verlassen hat.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: