Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Taschendiebstähle

Stuttgart - Mitte (ots) - Unbekannte haben am Donnerstag (11.12.2014) in der Stuttgarter Innenstadt fünf Taschendiebstähle verübt. Die Täterverdächtigen stahlen zwischen 11.30 Uhr und 18.00 Uhr mehreren Besucherinnen und Besuchern des Weihnachtsmarktes die Geldbörsen. Gegen 12.30 Uhr stahlen Unbekannte einer Frau aus einer Handtasche die Geldbörse mit insgesamt 100 Euro Bargeld. Die Geldbörse wurde kurze Zeit später von Passanten an der Königstraße aufgefunden und der Polizei übergeben. Kurz zuvor stahlen Diebe einer 88-jährigen Frau aus ihrer Handtasche ebenfalls das Bargeld. Das Gedränge an einem Verkaufsstand für Weihnachtsfiguren nutzten Taschendiebe aus und stahlen einer Frau zirka 400 Euro Bargeld aus ihrer Handtasche. Der Frau fielen noch zwei ältere Frauen auf, die besonders die Nähe zu ihr suchten. Die beiden Frauen waren zirka 50 bis 60 Jahre alt, eine Frau trug eine bunte Wollmütze und hatte pink lackierte Fingernägel. Mehrere Hundert Euro Bargeld aus der Handtasche einer betagten 83-Jährigen stahlen unbekannte Diebe auf dem Marktplatz. Die Frau bemerkte den Diebstahl gegen 14.30 Uhr und zeigte dies bei der Polizei an. Das Gedränge zwischen den Verkaufsständen nutzten Taschendiebe aus und stahlen einem Besucher die Geldbörde mit Bargeld aus der Gesäßtasche.

Märkte, Cafés und Einzelhandelsgeschäfte locken in der vorweihnachtlichen Zeit nicht nur Einkäufer und Besucher an sondern auch Taschendiebe. Die Polizei ist verstärkt mit Fußstreifen auf den Märkten unterwegs. Darüber hinaus werden Polizeibeamte die Passanten im Gedränge gezielt beobachten. Potentiellen Opfern von Taschendieben stecken sie gegebenenfalls unbemerkt einen Flyer mit der Aufschrift "Geben Sie Taschendieben keine Chance" in die offene Umhängetasche. Anschließend sprechen sie die Personen an und informieren darüber, wie sie sich besser vor Taschendieben schützen können.

Prävention - Hinweise an die Bevölkerung: Hinweise und Tipps zum Schutz vor Taschendiebstahl finden sie im Internet unter www.polizei-bw.de oder www.polizei-beratung.de

So können Sie sich schützen Wertsachen sollten Sie nicht in außenliegenden Taschen, Hand-/ Herrentaschen oder in Rucksäcken aufbewahren. Innen-, Bauch- und die vorderen Hosentaschen sind schwer zugängliche und somit bessere Aufbewahrungsmöglichkeiten. Taschen und Rucksäcke sollten immer geschlossen sein und möglichst an der Körpervorderseite und unter dem Arm geklemmt getragen werden. Insbesondere bei Einkaufsgetümmel und Menschenansammlungen sollten Sie auf mitgeführte Taschen verzichten. Stellen bzw. hängen Sie Gegenstände nie unbeaufsichtigt ab (im Einkaufswagen, unter dem Tisch/an der Stuhllehne im Restaurant). Seien Sie wachsam und misstrauisch, wenn Sie bedrängt, beschmutzt oder abgelenkt werden. Legen Sie Bekleidung nie mit Wertsachen an der Garderobe oder über den Stuhl ab. Zeigen Sie keinen hohen Bargeldsummen und seien Sie bei und nach Bargeldabhebungen besonders aufmerksam.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: