Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Mutmaßliche Serienbetrügerin in Haft - weitere Geschädigte gesucht

Stuttgart-Stadtgebiet (ots) - Die Stuttgarter Polizei hat Mitte November 2014 eine 44 Jahre alte Frau festgenommen, die im Verdacht steht, durch Vortäuschen einer finanziellen Notlage über eine Million Euro erschwindelt zu haben. Die 44-Jährige gab sich gegenüber ihren Opfern als Goldschmiedin mit eigenem Geschäft in der Schweiz aus, die in finanziellen Schwierigkeiten sei. Die Frau brachte ihre Opfer, bei denen es sich um alleinstehende, wohlhabende Männer im Alter zwischen 70 und 80 Jahren handelte, mit Versprechungen und Erzählungen über Schicksalsschläge dazu, ihr Bargeld und Edelmetalle im Gesamtwert von über einer Million auszuhändigen. Die Tatverdächtige benutzte unterschiedliche Namen und war meist mit hochwertigen Autos unterwegs. Es ist deshalb nicht ausgeschlossen, dass die Frau auch außerhalb Baden-Württembergs unterwegs war. Die Deutsche wurde mit Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Bislang sind lediglich drei Geschädigte bekannt. Die ermittelnden Kriminalbeamten vermuten jedoch weitere Geschädigte und bitten diese, sich zu melden. Diese und mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 8990-5778 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: