Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Erneut Fliegerbombe entschärft

Stuttgart - West (ots) - Der Bombenfund auf einer Baustelle an der Ludwigstraße hat am Freitagmittag (14.11.2014) wieder für einen Großeinsatz von Polizei und Rettungsdiensten gesorgt. Arbeiter hatten die Bombe gegen 11.15 Uhr entdeckt und die Polizei alarmiert. Die 500 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe, die sich in einer Tiefe von rund vier Metern befunden hatte, ist von Angehörigen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes zwischen 17.10 Uhr und 17.30 Uhr entschärft worden. Bis dahin evakuierten die Einsatzkräfte in einem Umkreis von rund 250 Metern zahlreiche Wohnhäuser, Schulen, Kindergärten, Altenheime und Bürogebäude. Mehrere Tausend Personen waren von den Schutz- und Sperrmaßnahmen betroffen. Rettungsdienstangehörige kümmerten sich um bettlägerige Personen und brachten diese nach der Bombenentschärfung in ihre Wohnungen zurück. Verletzt wurde niemand. Die Stadt Stuttgart stellte für die Unterbringung der evakuierten Personen zwei Notunterkünfte zur Verfügung. Die Straßensperren im Evakuierungsbereich führten zu keinen nennenswerten, bekannt gewordenen, Verkehrsbehinderungen. Die Bundespolizei sperrte während der Entschärfung die S-Bahn-Haltestelle Feuersee. Der S-Bahnverkehr sowie weiterer ÖPNV-Verkehr musste kurzzeitig unterbrochen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: