Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Gefahrenbremsung von Linienbus - sechs Verletzte

Stuttgart - Mitte (ots) - Ein 6-jähriger Junge hat am Dienstag (04.03.2014) trotz Rot zeigender Ampel eine Fußgängerfurt an der Hauptstätter Straße überquert, weshalb ein Fahrer der Buslinie 44 eine Gefahrenbremsung einleiten musste. Sechs Fahrgäste im Alter zwischen 41 und 57 Jahren haben sich dabei verletzt. Zwei von ihnen mussten von verständigten Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Junge war gemeinsam mit seiner 39 Jahre alten Mutter zu Fuß von der Innenstadt in Richtung Wilhelmsplatz unterwegs. Trotz roter Fußgängerampel lief er plötzlich auf die Fahrbahn, um die Straße zu überqueren. Der vom Heslacher Tunnel kommende 50 Jahre alte Busfahrer leitete eine sofortige Gefahrenbremsung ein und verhinderte dadurch einen Zusammenstoß mit dem 6-Jährigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-2079
E-Mail: stuttgart.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: