Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Stadtbahn zur Notbremsung gezwungen - vier Leichtverletzte

Stuttgart - Mitte (ots) - Eine 19 Jahre alte Frau hat am Donnerstag (06.02.2014) gegen 15.00 Uhr, offenbar unachtsam die Charlottenstraße überquert und einen 39 Jahre alten Stadtbahnführer zu einer Notbremsung gezwungen. Hierdurch zogen sich in der Stadtbahn ein einjähriges Kind und drei Erwachsen im Alter von 18, 37 und 64 Jahren leichte Verletzungen zu. Die Stadtbahn fuhr vom Charlottenplatz in Richtung Olgaeck. Kurz vor der dortigen Haltestelle überquerte die 19-Jährige, trotz gelben Warnlichtes an der Furt, direkt vor der Stadtbahn die Gleise. Der Fahrer der U12 musste eine Notbremsung durchführen. Hierdurch kippte im Zug ein Kinderwagen mit einem 13 Monate alten Kind um und drei Fahrgäste stürzten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-2079
E-Mail: stuttgart.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: