Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Gefährliche Körperverletzung durch Schülerinnen

Stuttgart - Nord (ots) - Polizeibeamte ermitteln gegen drei 16, 16 und 17 Jahre alte Schülerinnen, die am Dienstag (04.02.2014) an der Heilbronner Straße eine 19 Jahre alte Mitschülerin getreten, geschlagen und gegen ein Brückengeländer gedrückt haben sollen. Die 19-Jährige wurde von ihrem Vater zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Eine Gruppe von acht Mädchen lauerte gegen 16.40 Uhr nach dem Unterricht der 19-jährigen Mitschülerin an der Heilbronner Straße, unweit der Haltestelle Eckartshaldenweg, auf. Nach einem Streitgespräch griff zunächst die 16 Jahre alte Tatverdächtige die 19-Jährige an und traktierte sie mit Schlägen und Tritten. Als das Opfer am Boden lag, traten die andere 16-Jährige und die 17-Jährige auf sie ein. Die Mädchen ließen kurz von der 19-Jährigen ab. Als sie wieder aufgestanden war, drückten sie zu dritt ihr Opfer mehrmals rücklings gegen das Geländer der Eisenbahnüberführung der Heilbronner Straße, wobei die 19-Jährige befürchtete, über das Geländer in die Tiefe zu stürzen. Erst als sich Zeugen einmischten, ließen die drei Mädchen von ihrem Opfer ab, drohten ihr aber, dies sei erst der Anfang gewesen. Die bereits polizeibekannten drei Schülerinnen müssen mit Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-2079
E-Mail: stuttgart.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: