Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Mutmaßliche Rauschgifthändler festgenommen

Stuttgart (ots) - Polizeibeamte haben am Wochenende (17.01. bis 19.01.2014) drei Rauschgifthändler im Alter von 22, 34 und 39 Jahren festgenommen und dabei mehrere Kilogramm Rauschgift sichergestellt. Polizeibeamte kontrollierten am Freitag (17.01.2014) gegen 20.30 Uhr einen 39-jährigen Autofahrer an der Heilbronner Straße, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Nachdem der Mann angab, in seiner Wohnung weiteres Rauschgift aufzubewahren, wurde diese durchsucht. Die Beamten beschlagnahmten mehrere Tausend Euro mutmaßliches Dealergeld sowie etwa ein Kilogramm Marihuana, ein Kilogramm Kokain und zirka 800 Gramm Ecstasy. Der 39-jährige spanische Staatsangehörige wurde mit Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Am Samstag (18.01.2014) gegen 02.15 Uhr erkannte ein 22-jähriger Fahrradfahrer in der Silberburgstraße einen Streifenwagen und flüchtete von der Ludwigstraße über die Weimarstraße. In der Rotebühlstraße holten die Polizeibeamten den jungen Mann ein und nahmen ihn fest. In seiner Jacke und seinem Rucksack, die er kurz zuvor weggeworfen hatte, fanden die Beamten zirka 300 Gramm Marihuana, etwa 400 Ecstasytabletten, 150 Gramm Amphetamin sowie mehrere Hundert Euro mutmaßliches Dealergeld. Die Ermittlungen ergaben, dass das Fahrrad bereits im Jahr 2012 als gestohlen gemeldet worden ist. Ein Haftrichter erließ gegen den 22 Jahre alten Deutschen Haftbefehl. Polizeibeamte beobachteten am Sonntag (19.01.2014) einen 34 Jahre alten Mann der ein Lokal an der Fritz-Elsas-Straße verließ und zur Stadtbahnhaltestelle Berliner Platz ging. Bei der Kontrolle des Mannes fanden die Beamten zirka 15 Gramm Amphetamin sowie kleinere Mengen Marihuana und Haschisch. Mit Beschluss des Amtsgerichtes wurde die Wohnung des Mannes durchsucht. Dort beschlagnahmten die Einsatzkräfte weiteres Rauschgift. Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 34-jährige italienische Staatsangehörige wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-2079
E-Mail: stuttgart.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
Außerhalb der Bürozeiten (Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00
Uhr):
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: