Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Kind mit Softairwaffe unterwegs, Unfälle, Streifenwagen gerammt, Berauschte Verkehrsteilnehmer

Reutlingen (ots) - Kind mit Softairwaffe unterwegs

Einen 13-jährigen Jungen haben Beamte des Polizeireviers Reutlingen am Dienstagabend in der Reutlinger Rangenbergstraße mit einer Softairwaffe aufgegriffen. Zeugen hatten gegen 20.15 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem sie den Buben dabei beobachtet hatten, wie er mit der Waffe auf vorbeifahrende Pkw zielte. Die Beamten fanden bei der anschließenden Kontrolle eine Softairwaffe und dazugehörige Munition in der Umhängetasche des 13-Jährigen und beschlagnahmten sie. Ermittlungen, inwieweit gegen die Eltern, denen der Junge überstellt wurde, ein Bußgeldverfahren nach dem Waffengesetz wegen des Überlassens der Waffe an das strafunmündige Kind einzuleiten ist, sind noch im Gange. (ak)

Eningen (RT): Mit Alkohol und ohne Führerschein Streifenwagen gerammt

Unter anderem wegen mehrfacher Gefährdung des Straßenverkehrs muss sich ein 19-jähriger Reutlinger verantworten, der in der Nacht zum Mittwoch mit dem Pkw seines Vaters betrunken mit einem Streifenwagen der Polizei kollidiert ist. Der junge Mann war kurz vor drei Uhr einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Reutlingen in der Reutlinger Lederstraße aufgefallen, weil er ohne Licht unterwegs war. Als die Beamten ihn kontrollieren wollten und ihm Anhaltezeichen gaben, hielt er zunächst in der Karlstraße an einer Rot zeigenden Ampel an, trat aber dann unvermittelt die Flucht an, die ihn über mehrere rote Ampeln auf die B 28 in Richtung Metzingen führte. Dabei fuhr er permanent in der Mitte der beiden Fahrspuren, sodass sich der ihm mit Sondersignal folgende Streifenwagen nicht vor ihn setzen konnte. An der Ausfahrt Stadtmitte bog er nach Eningen ab. Eine andere Streifenwagenbesatzung musste ihm aufgrund seiner gefährlichen Fahrweise ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Die Fahrt führte schließlich in Eningen in die Straße In der Raite, wo ein Streifenwagen des Polizeireviers Pfullingen von weitem sichtbar und mit eingeschaltetem Blaulicht die Straße absperrte. Der 19-Jährige hielt frontal auf den Dienstwagen zu. Im letzten Moment versuchte er mit seinem VW Touran nach rechts auf den Grünstreifen auszuweichen, was aber aufgrund des Bordsteins nicht gelang. Der VW streifte erst den Dienstwagen, prallte dann gegen einen Laternenmast, der aus der Verankerung gerissen wurde, und kam nach etwa 40 Metern zum Stillstand. Die Polizeibeamten blieben bei der Kollision unverletzt. Der ebenfalls unversehrte 19-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Zuvor hatten Polizeibeamte bei der Verfolgung seines Fahrzeugs zwischen Metzingen und Eningen beobachtet, wie der Fahrer offenbar aus einer Bierflasche trank. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von über 1,6 Promille, weshalb auf richterliche Anordnung eine Blutprobe veranlasst wurde. Den Führerschein konnte die Verkehrspolizei nicht einbehalten, der 19-Jährige ist nicht im Besitz eines solchen Dokuments. Beide in den Unfall verwickelte Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Am Streifenwagen entstand beträchtlicher Sachschaden in Höhe von mindestens 15.000 Euro. Von jeweils 5.000 Euro Schaden ist am Lichtmast und an dem VW Touran auszugehen. Die Feuerwehr Eningen war mit einem Fahrzeug und zwölf Einsatzkräften wegen ausgelaufener Betriebsstoffe vor Ort. (ak)

Walddorfhäslach (RT): Totalschaden nach Überschlag

Ein 30-jähriger Reutlinger ist in der Nacht zum Mittwoch auf der Bundesstraße 464 mit seinem Pkw verunglückt, weil er eigenen Angaben zufolge einem Tier ausweichen musste. Der Mercedesfahrer war kurz nach Mitternacht aus Richtung Böblingen kommend in Fahrtrichtung Walddorfhäslach unterwegs. Infolge seines Ausweichmanövers kam er nach einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der Mercedes überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der angegurtete Fahrer blieb nach derzeitigen Erkenntnissen zum Glück unverletzt. Der Rettungsdienst war vorsorglich vor Ort. Der demolierte Pkw, an dem wirtschaftlicher Totalschaden in unbekannter Höhe entstanden war, musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. (ak)

Reutlingen (RT): Unfall beim Wenden

Ein fatales Wendemanöver hat am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten sowie einem Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro geführt. Ein 26-Jähriger befuhr mit seinem 3er BMW kurz vor 21.30 Uhr die Alteburgstraße in stadtauswärtiger Richtung. Kurz nach der Auerbachstraße fuhr er zuerst nach rechts in die dortige Bushaltestelle, um nachfolgend in Richtung Stadtmitte zu wenden. Hierbei übersah er den an ihm vorbeifahrenden 1er BMW eines 18-Jährigen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten seitlich miteinander. Die Fahrer mussten mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst in eine Klinik gefahren werden. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit. (ms)

Hohenstein (RT): Vorfahrt missachtet

Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro ist am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall an zwei Autos entstanden. Eine 20-Jährige war kurz nach 22 Uhr mit ihrem Peugeot 206 von der L 248 von Bernloch kommend auf die B 312 in Richtung Oberstetten eingefahren. Hierbei übersah die junge Frau den in Richtung Engstingen fahrenden 3er BMW eines 39-Jährigen. Der Mann konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (ms)

Münsingen (RT): Größere Menge Dieselkraftstoff entwendet

Etwa 250 Liter Dieselkraftstoff sind in der Nacht zum Mittwoch aus einem Lkw in der Hermann-Staudinger-Straße gestohlen worden. Der bislang unbekannte Täter wuchtete in der Zeit von Dienstagabend, 20 Uhr, bis Mittwochmorgen, sieben Uhr, den Tankdeckel an dem MAN auf. Anschließend wurde der Kraftstoff abgesaugt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von zirka 80 Euro. (ms)

Trochtelfingen-Mägerkingen (RT): Werkzeugcontainer aufgebrochen (Zeugenaufruf)

Auf einer Baustelle am Lauchertsee ist in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Werkzeugcontainer aufgebrochen worden. Der noch unbekannte Täter hebelte das Vorhängeschloss gewaltsam auf und entnahm nach bisherigen Feststellungen ein Nivelliergerät im Wert von etwa 1.500 Euro. Weitere Geräte oder Container blieben unberührt. Hinweise nimmt der Polizeiposten Trochtelfingen, Tel. 07124/1384, entgegen. (jh)

Nürtingen (ES): Berauscht am Steuer

Nicht fahrtauglich ist ein 27-jähriger Filderstädter gewesen, der in der Nacht zum Mittwoch fast mit einem zivilen Dienstwagen der Kriminalpolizei kollidiert wäre. Gegen ihn ermittelt das Polizeirevier Nürtingen unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der junge Mann war gegen Mitternacht mit seinem BMW vom Bodelschwinghweg auf die Stuttgarter Straße eingebogen, obwohl die Ampel Rot zeigte. Die Kriminalbeamten waren auf der Stuttgarter Straße in Richtung Plochingen unterwegs und konnten ihren Dienstwagen gerade noch rechtzeitig abbremsen und so einen Zusammenprall mit dem BMW verhindern. Erst jetzt erkannte der 27-Jährige die Situation und hielt an. Bei der anschließenden Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Alkoholtest verlief negativ, dafür ergaben sich aber Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum. Der 27-Jährige gab bisher an, verschiedene Medikamente eingenommen zu haben. Auf richterliche Anordnung wurde eine Blutprobe veranlasst. (ak)

Neckartailfingen (ES): Zwei Radfahrer kollidiert

Auf dem Radweg hinter dem Rathaus ist es am Montagabend zu einem Verkehrsunfall zweier Radfahrer gekommen, die beide leichte Verletzungen davongetragen haben. Ein 47-Jähriger war gegen 18 Uhr von der Gemeindehalle herkommend in der Nürtinger Straße zwischen einer Abschrankung hindurch auf den Gehweg gefahren. Ein entgegenkommender jugendlicher Radler versuchte nach links auszuweichen, streifte jedoch mit seinem Ellenbogen den Lenker vom Fahrrad des Mannes und kollidierte noch mit einem Stein der Baustellenabsperrung. Der 14-Jährige stürzte auf die Fahrbahn. Der Erwachsene verletzte sich durch das Pedal an seinem Schienbein. Der Rettungsdienst wurde glücklicherweise nicht benötigt. An dem hochwertigen Profirad des Jungen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 2000 Euro. Der Mann war zuvor bereits mehreren Passanten durch seine rüpelhafte Fahrweise aufgefallen. (ms)

Nehren (TÜ): Betrunkene Frau verursachte Verkehrsunfall

Ein Schaden in Höhe von zirka 8000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag entstanden, den eine betrunkene Autofahrerin verursacht hat. In der Reutlinger Straße hatte sich gegen 17.20 Uhr ein Rückstau vor einer roten Ampel gebildet. Ein 32-jähriger VW Touran-Lenker bemerkte dies gerade noch rechtzeitig und konnte mit einer Vollbremsung sowie einem Ausweichmanöver einen Unfall vermeiden. Die nachfolgende 36-jährige Fiatfahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr gegen den Wagen des Mannes. Der VW wurde noch gegen den davorstehenden Fiat Punto eines 20-Jährigen geschoben. Der ältere Fahrer klagte über leichte Schmerzen, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten eine Alkoholfahne bei der Unfallverursacherin fest. Ein Test ergab einen Wert von deutlich über 1,5 Promille. Nach einer Blutentnahme musste die Frau ihren Führerschein abgeben. (ms)

Tübingen (TÜ): Rauschgiftspürhund erfolgreich

Im Rahmen einer gemeinsamen Streife der Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizei und der Polizeihundeführerstaffel zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität sind in der Nacht zum Mittwoch im Bereich des Alten Botanischen Gartens mehrere Rauschgiftverstecke entdeckt worden. Ein Rauschgiftspürhund machte die teils eingegrabenen, teils im Bewuchs versteckten Portionstüten mit insgesamt mehreren Gramm Marihuana ausfindig. Die Ermittlungen zur Herkunft der illegalen Ware und dem oder den unbekannten Dealern dauern noch an. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: