Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Diebstähle, Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots) - Räderdiebe unterwegs (Zeugenaufruf)

Kompletträder im Wert von rund 15.000 Euro sind im Laufe des Wochenendes von drei Fahrzeugen in Orschel-Hagen gestohlen worden. Bislang unbekannte Täter stellten die Audis in der Rommelsbacher Straße auf Holzklötze und montierten die Räder ab. Die nicht zugelassenen Pkw standen auf dem unbeleuchteten Parkplatz der Eishalle. Die Diebe waren in der Zeit von Samstagmittag, 13 Uhr, bis Montagmorgen, 6.45 Uhr, unterwegs. Der Polizeiposten Reutlingen-West hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07121/93940 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Reutlingen (RT): Fußgänger nach Kollision mit Pkw schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen ist ein 80-jähriger Reutlinger nach einem Verkehrsunfall am Montag in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Zu dem Unfall kam es gegen 11.20 Uhr auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Emil-Adolff-Straße, wo ein 82-jähriger Mercedesfahrer auf Parkplatzsuche war. Als er in der Nähe des Haupteingangs nach rechts zu weiteren Parkplätzen abbiegen wollte, erfasste er einen zu diesem Zeitpunkt vor einem am Beginn der Parkplatzreihe geparkten Wagen stehenden, 80-jährigen Fußgänger mit der rechten Seite seines Pkw. Bei dem anschließenden Sturz zog sich der 80-Jährige vermutlich schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen. (ak)

Lichtenstein-Traifelberg (RT): Lkw kippte zur Seite

Ein 39-jähriger Lkw-Lenker hat bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag so schwere Verletzungen erlitten, dass er in eine Klinik gebracht werden musste. Der Mann befuhr gegen 12.30 Uhr mit einem Muldenlastwagen, auf dem ein leerer Container geladen war, die L 230 von Gomadingen herkommend. In einer Linkskurve vor dem Kreisverkehr mit der B 313 kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte in einem Maisacker auf die Seite. Die Bergung des verunglückten Lkw gestaltete sich schwierig und sehr zeitaufwendig. Erst nach mehreren Stunden konnte der Lastwagen geborgen werden. Der Schaden lässt sich noch nicht beziffern, dürfte jedoch mehrere zehntausend Euro betragen. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in die Klinik gefahren. (ms)

Weilheim/Teck (ES): Starkstromkabel gestohlen (Zeugenaufruf)

Unbekannte Diebe haben in der Nacht von Sonntag auf Montag etwa 130 Meter Starkstromkabel von einer Baustelle im Gewann Lache Seebach, südlich des BAB-Parkplatzes am Aichelberg gestohlen. Vermutlich zwischen 21.45 und sechs Uhr drangen die Diebe in das Gelände des zur ICE-Neubaustrecke gehörenden Baustellenabschnitts ein. Dort kappten sie fachmännisch den Starkstromstrang, schälten diesen offenbar mit einem Spezialwerkeug ab, trennten die abisolierten Kupferstränge in Teilstücke und flüchteten mit ihrer Beute. Einen weiteren, fast genauso langen Teil des Kabelstranges ließen sie liegen. Der Wert des Kabels wird auf ungefähr 6.000 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die in der Nacht von Sonntag auf Montag im genannten Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07023/900520 zu melden. (cw)

Filderstadt-Bonlanden (ES): Wer hatte Grün? (Zeugenaufruf)

Die Missachtung des Rotlichts könnte den derzeitigen polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Montagmittag, gegen 14.15 Uhr, auf der so genannten Schinderbuckelkreuzung ereignet hat. Eine 66-jährige Mercedes SLK-Fahrerin war von der B 27 aus Richtung Stuttgart herkommend auf der Abschleifung in Richtung Bonlanden unterwegs. An der Kreuzung zur Bonländer Hauptstraße wollte sie diese geradeaus über die K 1245 in Richtung Aichtal überqueren. Hierbei missachtete sie jedoch das für sie geltende Rotlicht. Ein von rechts kommender 54-Jähriger, der mit seinem Honda CRV auf der Bonländer Hauptstraße aus Richtung Ortsmitte heranfuhr und die Kreuzung bei Grün queren wollte, konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren. Beide Autos krachten im Kreuzungsbereich mit großer Wucht zusammen. Der Fahrer des Hondas wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden musste. Auch die Unfallverursacherin erlitt bei der Kollision schwere Verletzungen und musste ebenfalls vom Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt werden, bevor sie vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden konnte. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der auf etwa 25.000 Euro geschätzt wird. Beide Autos wurden von einem Abschleppdienst geborgen. Zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr Filderstadt im Einsatz. Während der Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme kam es zu teils erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Verkehrspolizei sucht Zeugen die den Unfall beobachtet haben und insbesondere Angaben zur Ampelschaltung für die beiden Fahrzeuge machen können. Verkehrspolizei Esslingen, Telefon 0711/3990-420 (cw)

Kirchheim (ES): In Waschanlage eingebrochen

In eine Waschanlage im Wangerhaldenweg ist in der Zeit von Samstagabend, 22 Uhr, bis Montagmorgen, 8.20 Uhr, eingebrochen worden. Nachdem der bislang unbekannte Täter zunächst vergeblich versucht hatte, ein Lüftungsgitter aufzuhebeln, öffnete er gewaltsam die Eingangstür zum Betriebsraum der Waschanlage. Im Inneren hebelte der Unbekannte den Geldwechselautomaten auf und entwendete daraus mehrere Hundert Euro. Ein Tresor hielt dem Einbrecher stand. Auch zwei Bedienelemente der Waschboxen ließen sich nicht öffnen. Durch die brachiale Vorgehensweise richtete der Täter einen erheblichen Sachschaden in bislang unbekannter Höhe an. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Dettingen (ES): Kompressor gestohlen

Auf den Kompressor einer Putzmaschine hatte es ein bislang unbekannter Dieb am vergangenen Wochenende abgesehen. Der Täter baute den Kompressor auf einer Großbaustelle in der Kirchheimer Straße aus der frei zugänglichen Putzmaschine aus. Der Wert des Diebesguts beträgt über 1.000 Euro. Der Täter war in der Zeit von Freitagabend, 19 Uhr, bis Montagmorgen, acht Uhr, am Werk. (ms)

Rottenburg (TÜ): Staubsaugerautomaten geknackt

Den Münzbehälter eines Staubsaugerautomaten hat ein noch Unbekannter in der Nacht von Sonntag auf Montag an einer Tankstelle in der Tübinger Straße aufgebrochen. Vermutlich in der Zeit zwischen 22 Uhr abends und 9 Uhr morgens brach der Unbekannte den Münzbehälter auf und ließ die 50-Cent Stücke im Wert von wenigen Euro mitgehen. Täterhinweise liegen nicht vor. (cw)

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1105

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: