Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Polizei konnte Jungs ermitteln die mit Schleudern auf Fahrzeuge schossen und sie mit Steinen bewarfen

Reutlingen (ots) - Kind hat auf den Bus geschossen und mit Freunden weitere Fahrzeuge beschädigt

Ein elfjähriger Junge hat am Mittwochabend mit einer Steinschleuder auf den Linienbus in Mittelstadt geschossen und dem Fahrer einen gehörigen Schrecken eingejagt. Zusammen mit zwei Freunden hat er auch am Donnerstag auf weitere Fahrzeuge mit Schleudern geschossen und sie mit Steinen beworfen.

Wie in der Pressemitteilung vom 28.07.2016, 12.07 Uhr, berichtet, war ein 61-Jähriger am Mittwoch, gegen 21 Uhr, ohne Fahrgäste mit dem Bus der Linie 6 in der Riedericher Straße unterwegs. Als er ein lautes Knallgeräusch wahrnahm, stieg er aus und bemerkte ein Einschussloch an der seitlichen LED-Anzeige.

Durch die Berichterstattung in den Medien meldeten sich im Laufe des Donnerstags weitere Verkehrsteilnehmer, auf die in der Riedericher Straße ebenfalls mit Steinen geschossen beziehungsweise geworfen worden war.

Gegen 13 Uhr war hierbei der Opel einer Frau an der Windschutzscheibe beschädigt worden. Weiterhin hatten gegen 13.45 Uhr mehrere geworfene Steine das Dach eines Pkw-Lenkers getroffen. Zudem meldete sich um 15.45 Uhr ein weiterer Busfahrer, der ebenfalls einen Knall wahrgenommen hatte. An seinem Fahrzeug wurde jedoch bislang kein Schaden entdeckt.

Umfangreiche Ermittlungen der Beamten des Polizeipostens Reutlingen Nord haben auf die Spur des Buben und seiner Freunde geführt. Durch Befragungen von Passanten an einem sich in der Nähe des Tatorts befindlichen Spielplatzes und weiterer Recherchen kamen die Ermittler dem Elfjährigen auf die Schliche. Am Freitagmorgen erschien der Schüler in Begleitung seines Vaters auf der Dienststelle und gab zu, am Mittwochabend mit einer Steinschleuder umher geschossen zu haben. Er hätte aber nicht auf den Bus gezielt. Weiterhin gab er zu am Donnerstagmittag mit zwei neun und zwölf Jahre alten Freunden an der Riedericher Straße ebenfalls mit der Steinschleuder und einer selbst gebastelten Schleuder auf die Fahrbahn geschossen zu haben. Zudem hätten sie Steine in Richtung der Straße geworfen.

Die Ermittlungen dauern an. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Reutlingen Nord unter Telefon 07121/91160 in Verbindung zu setzen. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: