Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schwerer Verkehrsunfall in Mössingen (Tübingen)

Reutlingen (ots) - Mössingen (TÜ): Fahrzeug überschlagen - Zwei Schwerverletzte

Möglicherweise ein medizinischer Grund könnte den derzeitigen polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall sein, der sich am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr im Kreuzungsberich Bahnhofstraße und Breitestraße ereignet hat. Ein 80-jähriger Ostfilderner war mit seinem Opel Astra auf der Bahnhofstraße, aus Richtung Grabenstraße herkommend, unterwegs. An der Einmündung zur Breitestraße wollte er nach links in die Breitestraße einbiegen. Da im Kreuzungsbereich, auf der Linksabbiegespur, ein durch Warnblinklicht und gelbe Rundumleuchte gekennzeichneter Mercedes Sprinter Pritschenwagen der Stadtwerke stand und eine Arbeitsstelle absicherte, scherte der Senior aus um an dem Sprinter links vorbei in die Breitestraße einzubiegen. Hierbei übersah er jedoch einen entgegenkommenden VW Golf einer 67-Jährigen. Obwohl der Senior seinen Opel wieder nach rechts zog, hierbei an dem Sprinter entlangschrammte, prallte er seitlich frontal in den entgegenkommenden VW Golf. Weil er danach noch einen, hinter dem Golf fahrenden Opel Meriva einer 80-Jährigen streifte, schaukelte sich der Opel des Ostfilderners so stark auf, dass sich der Wagen überschlug und im Kreuzungsbereich auf dem Dach liegen blieb. Der Unfallverursacher wurde in seinem völlig demolierten Opel Astra eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Der Senior sowie die Fahrerin des VW Golfs wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass beide nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Alle vier an dem Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste die Bahnhofstraße bis 14 Uhr für den Verkehr voll gesperrt werden. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: