Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Streit - Verkehrsunfälle - Diebstahl - Hundebiss

Reutlingen (ots) - Streit eskalierte

Aus Nichtigkeiten sind am Freitagabend drei Männer auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Bahnhofstraße in Streit geraten. Die verbale Auseinandersetzung gipfelte gegen 18.20 Uhr in einem Handgemenge, bei welchem ein 26 Jähriger von den beiden 29-jährigen Bekannten geschlagen und getreten wurde. Der Jüngere erlitt Kopfverletzungen sowie Prellungen am Oberkörper, welche in einer Klinik behandelt wurden. Die beiden Schläger waren bereits geflüchtet, bevor die Polizei vor Ort eintraf.

Reutlingen (RT) - Bei Auffahrunfall verletzt

Ein leicht verletzter Autofahrer und ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, welcher sich am Freitagmittag, gegen 18.00 Uhr, an der Schieferstraße Höhe Sondelfinger Straße ereignet hat. Ein 28-jähriger Audifahrer musste abbremsen, als er auf der Schieferstraße in Richtung Tübingen fuhr, weil eine 18 jährige Citroenfahrerin von der Sondelfinger Straße einfahren wollte und ihre Wartepflicht nicht erkannte. Ein nachfolgender 47-jähriger Mercedesfahrer erkannte den bremsenden Audi zu spät und fuhr auf. Durch die Kollision wurde der Audifahrer leicht verletzt.

Metzingen (RT) - Bargeld aus Autos entwendet

Am Freitagmittag sind aus zwei Autos im Bereich Metzingen jeweils innenliegende Geldbörsen entwendet worden. Ein VW-Touran war zwischen 14.00 und 15.30 Uhr im Bereich des Tennisheims abgestellt. Ein VW-Golf-Variant stand am Waldrand an der L 378a im Bereich Markwasen in der Zeit zwischen 16.00 und 17.30 Uhr. Die Fahrerinnen stellten jeweils fest, dass aus ihren Geldbörsen ein dreistelliger Geldbetrag fehlte. Bislang ist unklar, wie die Täter die verschlossenen Fahrzeuge öffnen konnten. Aufbruchspuren konnten nicht festgestellt werden.

Deizisau (ES) - Vorfahrt missachtet und leicht verletzt

Am Freitagmittag hat sich in der Neckarstraße in Deizisau ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ein 83-jähriger Opelfahrer befuhr die Neckarstraße aus Altbach kommend in Richtung Deizisau. Auf Höhe des Einmündungsbereiches der Industriestraße kam es dann zum Zusammenstoß mit einem 50-jährigen Golffahrer, der aus der Industriestraße in die Neckarstraße abbiegen wollte. Nach ersten Ermittlungen ging der Golffahrer davon aus, dass der Opelfahrer nach rechts in die Industriestraße abbiegen wollte. Stattdessen fuhr dieser weiter geradeaus und es kam zur Kollision zwischen den Fahrzeugen. Der Opelfahrer kam vorsorglich ins Krankenhaus und konnte nach kurzer Zeit wieder entlassen werden. Beide Fahrzeuge mussten durch den ADAC abgeschleppt werden.

Filderstadt (ES) - Mit Lamborghini vom Unfallort entfernt

Am Freitagnachmittag gegen 16:00 Uhr verließ ein 51-jähriger Lamborghinifahrer mit seinem Sportwagen den Waschbereich des Cleanparks in Filderstadt-Sielmingen. Dabei blieb er mit dem Heckspoiler im Schlauch der Wasserstrahllanze hängen und riss diese mit sich. Unbeirrt reinigte er anschließend sein Fahrzeug im Bereich der Saugstation und fährt danach davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Ermittlungen zum Sachverhalt hat das Polizeirevier in Filderstadt übernommen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro, wovon allein ca. 4000 Euro Sachschaden am Sportwagen geschätzt werden.

Erkenbrechtsweiler (ES) - Junge Mopedfahrer verletzt

Die Ausfahrt zweier Jungbiker endete am Freitag gegen 19:55 Uhr mit einem Auffahrunfall, bei dem beide Fahrer leicht verletzt wurden. Mit ihren Leichtkrafträdern fuhren die beiden 16-jährigen Fahranfänger die K 1244 aus Richtung Burrenhof nach Erkenbrechtsweiler. Auf Höhe des Parkplatzes Hohenneuffen verminderte der vorausfahrende Jugendliche seine Geschwindigkeit und setzte zum Abbiegen an. Der folgende Mopedfahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr in das Heck auf. Beide Fahrer kamen zu Fall und verletzten sich jeweils leicht. Sie konnten nach ambulanter Behandlung nach Hause entlassen werden. Die Mopeds mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Mössingen (TÜ) - Durch Hundebiss verletzt

Vom Rettungsdienst musste eine 33-jährige Frau am Freitagmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bahnhofstraße wegen Bisswunden eines Hundes versorgt werden. Zuvor hatte die junge Frau ihren Hund gegen 17.20 Uhr auf den Arm genommen, da ein nicht angeleinter Hund bellend auf sie zu gerannt kam. Dieser Hund sprang an der 33 Jährigen hoch und biss sie mehrfach in den rechten und linken Unterarm. Als die 77-jährige Hundebesitzerin hinzukam, beleidigte sie zudem die 33 Jährige, zog sie an den Haaren und schlug ihr ins Gesicht. Anschließend wollte sie mir ihrem Auto davon fahren, was Passanten verhinderten, bis die Polizisten vor Ort eintrafen. Hierbei wurde festgestellt, dass die ältere Dame deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Gegen die Frau aus Mössingen, welche zuvor bereits polizeilich in Erscheinung getreten war, wird nun nicht nur wegen Körperverletzung sondern auch wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Tübingen (TÜ) - Bei Auseinandersetzung Platzwunde erlitten

Offenbar grundlos ist ein 30 Jähriger von mehreren jungen Männern attackiert worden, als er eine Diskothek in der Reutlinger Straße verlassen hatte und sich auf einem Parkdeck eines Einkaufsmarktes nebenan aufhielt. Die 5 Männer schlugen ihm am Samstagmorgen, gegen 04.30 Uhr, mehrfach ins Gesicht, wodurch er Verletzungen erlitt. Eine Platzwunde musste ambulant behandelt werden. Als die Freunde des Geschädigten dazu kamen, flüchteten die Angreifer in einem schwarzen Golf noch vor dem Eintreffen der Polizei.

Rottenburg (TÜ) - Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Aufmerksamen Hausbewohnern ist am Freitagabend aufgefallen, dass ein Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus gegen 20.00 Uhr Alarm auslöste. Die hinzugerufene Feuerwehr stellte vor Ort in der Dachgeschosswohnung fest, dass die 91-jährige Bewohnerin das Essen auf dem Herd vergessen hatte. Durch die Rauchentwicklung entstand kein Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Maximilian Neuhaus

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: