Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Rumänische Diebesbande festgenommen (Engstingen)

Reutlingen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Engstingen (RT):

Einer Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei ist es gelungen, mehrere Tatverdächtige einer Serie von Laden- und Einbruchsdiebstählen festzunehmen. Gegen die zehn Tatverdächtigen, im Alter von 15 bis 48 Jahren aus Engstingen, wird wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Bandendiebstahls ermittelt. Mittlerweile befinden sich vier Bandenmitglieder in Haft.

Die aus Rumänien stammenden Frauen und Männer stehen in dringendem Verdacht als Bande zahlreiche Diebstähle aus Einzelhandelsgeschäften, Kaufhäusern und Wohnungseinbrüche begangen zu haben, um so ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Sie hatten es dabei insbesondere auf hochwertige Bekleidung, Parfüms, Alkoholika, Getränke, Tabakwaren und Lebensmittel abgesehen. Mindestens seit Anfang Oktober 2015 waren sie nahezu jeden Werktag nicht nur im Raum Reutlingen, sondern auch in Riedlingen, Bad Buchau, Villingen-Schwenningen bis nach Pforzheim unterwegs. Das hierbei erbeutete Diebesgut summiert sich nach den bisherigen Ermittlungen auf mehr als 150.000 Euro.

Anfang Oktober wurden zwei 22- und 24-jährige Mitglieder der Gruppe bei einem Ladendiebstahl im Outletcenter Metzingen erwischt. Zeit- und personalintensive Ermittlungen hatten die danach eingerichtete Ermittlungsgruppe auf die Spur der Bande und zur Aufdeckung weiterer Diebstähle geführt. Nachdem die Staatsanwaltschaft Tübingen einen Durchsuchungsbeschluss gegen die Tatverdächtigen erwirkt hatte, durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei am Mittwochvormittag mit Unterstützung von Spezialkräften des Polizeipräsidiums Einsatz deren Wohnung. Hierbei erhärtete sich der Tatverdacht. Die Ermittler fanden und beschlagnahmten nicht nur zahlreiche Beweismittel wie Diebesgut, sondern auch präparierte Taschen, Jacken und Diebesschürzen.

Neun Mitglieder der Bande wurden vorläufig festgenommen. Nach einem 22-Jährigen wird noch gefahndet. Fünf der Tatverdächtigen wurden nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen vorläufig wieder auf freien Fuß gesetzt.

Von den als Haupttäter geltenden Verdächtigen wurde eine 23-Jährige noch am Mittwochnachmittag, die drei weiteren Verdächtigen im Alter von 24, 27 und 45 Jahren am Donnerstagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Tübingen vorgeführt. Die von der Staatsanwaltschaft Tübingen beantragten Haftbefehle wurden erlassen und in Vollzug gesetzt. Die Beschuldigten wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: