Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Einbrüche, KO-Tropfen verabreicht, Christbaumbrand, Bushaltestelle zerstört

Reutlingen (ots) - Frau vor Fahrrad gelaufen

In der Sickenhäuser Straße ist am Sonntagnachmittag eine Rentnerin von einem Fahrrad angefahren worden. Die Seniorin war kurz vor 18.00 Uhr unachtsam über die Straße gegangen. Ein aus Richtung Sonnenstraße herangefahrener Jugendlicher konnte sein Fahrrad nicht rechtzeitig anhalten. Sowohl die 71-Jährige, als auch der 17-Jährige, kamen zu Fall und stürzten auf die Fahrbahn. Der Rettungsdienst brachte die Frau zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Jugendliche ging leicht verletzt selbstständig zum Arzt. (sh)

Bad Urach-Hengen (RT): Einbruch in Ortsrandlage

Am Sonntagnachmittag sind Unbekannte in ein Wohnhaus im Enzianweg eingebrochen. Das Gebäude befindet sich am Rande eines Neubaugebiets. Zwischen 12.30 Uhr und 18.15 Uhr stemmten die Diebe die zum Garten hin gelegene Terrassentür auf. Sämtliche Räume wurden durchsucht. Den Unbekannten fiel Schmuck und Bargeld in die Hände. Unerkannt sind die Gauner entkommen. (sh)

Eningen (RT): Nicht aufgepasst und aufgefahren

Nicht aufgepasst hat eine 27-jährige Reutlingerin bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen, gegen 7.20 Uhr, auf der Reutlinger Straße ereignet hat. Die 27-Jährige war mit ihrem Ford S-Max auf der Reutlinger Straße in Richtung Ortsmitte Eningen unterwegs. Zu spät erkannte sie, dass eine vorausfahrende 38-jährige Nissan Micra-Fahrerin vor dem Abbiegen in die Friedrichstraße verkehrsbedingt bremsen musste. Trotz einer Notbremsung krachte sie noch ins Heck des Nissan. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden fiel mit ca. 6500 Euro allerdings beträchtlich aus. (cw)

Erkenbrechtsweiler (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

Erst am Sonntagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, ist entdeckt worden, dass ein noch Unbekannter über das vergangene Wochenende, vermutlich schon ab Donnerstagnachmittag, in ein Einfamilienhaus in der Teckstraße eingebrochen ist. Mit brachialer Gewalt wuchtete der Einbrecher eine Kellertüre auf und gelangte so ins Haus. Hier durchsuchte er alle Räume nach Stehlenswertem, wobei er mehrere verschlossene Türen ebenfalls gewaltsam aufbrach und hierbei erheblichen Sachschaden anrichtete. Ob und was gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Kriminaltechniker sicherten Spuren, die Kriminalpolizei ermittelt. (cw)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Bargeld und Getränke gestohlen

Eine Bäckerei in der Karlstraße ist von Sonntag auf Montag, vermutlich zwischen ca.12.30 Uhr und ca. 5 Uhr, Ziel eines noch unbekannten Einbrechers geworden. Über eine Schiebetüre verschaffte sich der Langfinger Zugang zur Backstube und den Verkaufsräumen der Bäckerei. Nachdem er die Räume durchsucht und sich an mehreren Getränkeflaschen gütlich getan hatte, ließ er zudem noch das Wechselgeld mitgehen. Der von ihm angerichtete Sachschaden wird auf ca. 3000 Euro beziffert. (cw)

Esslingen (ES): Führerschein weg

Seinen Führerschein musste ein Pkw-Lenker am frühen Sonntagmorgen abgeben, nachdem er die Nacht durch zu tief ins Glas geschaut hatte. Der 33-jährige Audilenker wurde kurz vor sechs Uhr von einer Streife an der Ecke Berliner/Martinstraße angehalten. Ein Test ergab bei dem Fahrer einen Wert von über 1,5 Promille. Nach einer Blutentnahme wurde seine Fahrerlaubnis einbehalten. (ms)

Esslingen (ES): Christbaum brannte

Ein Schaden in Höhe von etwa 7000 Euro ist beim Brand eines Christbaums in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rotenackerstraße am späten Sonntagnachmittag entstanden. Brandursache war eine abgebrannte Wachskerze an dem Baum. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 22 Mann ausgerückt war, gelang es den Bewohnern, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu löschen. Eine 59-jährige Frau erlitt hierbei eine leichte Brandverletzung. Vorsorglich wurden sie und ihr gleichaltriger Ehemann mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. (ms)

Tübingen (TÜ): Bushaltestelle zerstört

Eine Bushaltestelle im Tübinger Stadtteil Lustnau ist vermutlich in der Nacht zum Sonntag zerstört worden. Am Sonntagmorgen ging bei der Polizei die Meldung ein, dass an der Haltestelle "Eichhaldenstraße" in der Pfrondorfer Straße sämtliche Scheiben eingeschlagen wurden. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. (ms)

Ammerbuch (TÜ): KO-Tropfen in Getränke geschüttet

Drei Frauen ist am Samstagabend während einer Fasnetsveranstaltung in Pfäffingen KO-Tropfen in die Getränke gemischt worden. Die Frauen im Alter von 30 bis 32 Jahren befanden sich in der Zeit von 20 Uhr bis 23.30 Uhr in einer Mehrzweckhalle in der Michaelstraße. Auf dem Nachhauseweg wurde es dem Trio so schlecht, dass ihre Begleiter in Unterjesingen anhalten und das DRK rufen mussten. Ein Test bestätigte den Verdacht, dass zumindest zwei der drei Frauen Tropfen von GBL (Gammabutyrolacton) beigemischt wurde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor der Verabreichung von KO-Tropfen und gibt folgende Verhaltenshinweise bei Veranstaltungen oder in Discotheken:

   -	Getränke sollten selbst bestellt und entgegengenommen werden 
   -	Nehmen Sie von Unbekannten keine offenen Getränke an 
   -	Getränke nicht unbeaufsichtigt lassen 
   -	Freunde achten aufeinander und lassen die Getränke nicht aus den
Augen 
   -	Bei Unwohlsein sofort ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen und die
Polizei verständigen (ms) 

Rottenburg (TÜ): Abwesenheit ausgenutzt

Am Sonntag sind Unbekannte in ein Wohnhaus im Stadtteil Dettingen eingedrungen. Der Einbruch ereignete sich zwischen 11.00 Uhr und 19.45 Uhr am Rande eines Neubaugebiets Im Horber. Als die Bewohner von einem Faschingsumzug zurückkehrten, entdeckten sie die Tat. Sämtliche Räume, Schränke und Schubladen waren durchwühlt. Die Langfinger brachen die auf der Rückseite gelegene Terrassentür auf und gelangten so in das Gebäude. Einen Fernseher, ein Notebook, ein Smartphone und einen geringen Bargeldbetrag ließen die Diebe auf ihrem Beutezug mitgehen. (sh)

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: