Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Brand eines Wohngebäudes - 2. Pressemitteilung

Reutlingen (ots) - Nürtingen (ES): Brand eines Wohngebäudes nach mutmaßlicher Gasexplosion

Nur noch Trümmerteile und ein Gerippe stehen von dem Wohnhaus in der Neuffener Straße, das am Montagmittag nach einer gewaltigen Explosion völlig ausbrannte. Wie bereits berichtet, war es kurz nach 13 Uhr, zu einer Explosion in dem zweigeschossigen Wohnhaus gekommen. Die Druckwelle brachte eine der Giebelseiten sowie die Hauswand zur Straßenseite zum Einsturz. Trümmerteile beschädigten in der Nähe stehende oder vorbeifahrende Autos. Auch benachbarte Häuser wurden teilweise in Mitleidenschaft gezogen. Nach vorsichtigen Schätzungen dürfte ein Schaden von 150.000 bis 200.000 Euro entstanden sein. Unbeteiligte Personen oder Passanten kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren bis in die Abendstunden mit Lösch-und Aufräumarbeiten beschäftigt, da immer wieder Glutnester aufflammten. Brandermittler der Kriminalpolizeidirektion konnten am Montag und auch heute das Brandobjekt noch nicht betreten, da eine akute Einsturzgefahr besteht. Somit kann auch noch keine Aussage zur genauen Ursache des Brandes und der Explosion gemacht werden. Es ist bislang bekannt, dass sowohl das Obergeschoss als auch das Erdgeschoss einen Gasanschluss hatten. Der unverletzt gebliebene und unter Schock stehende Hausbesitzer verbrachte die Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus und wird voraussichtlich noch heute entlassen. Der sehr schwer verletzte Mitbewohner befindet sich in einer Stuttgarter Klinik und musste in ein künstliches Koma versetzt werden. Er ist nicht vernehmungsfähig. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: