Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Brand, Einbrüche

Reutlingen (ots) - Reutlingen-Betzingen - Nicht aufgepasst, 3 Leichtverletzte

3 Leichtverletzte und mehrere tausend Euro Schaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstagmittag gegen 12:45 Uhr in der Auchtertstraße ereignet hat. Ein 43-jähriger Reutlinger befuhr mit seinem Ford Galaxy die Auchtertstraße und wollte von dort nach rechts auf die L 384 einbiegen und in Richtung Betzingen fahren. Hierbei bemerkte dieser zu spät, dass ein vor ihm fahrender 57-jähriger Reutlinger, der mit seinem Opel Insignia unterwegs war, verkehrsbedingt bremsen musste und fuhr auf diesen auf. Durch den Aufprall erlitten die 3 Mitfahrer des 57-Jährigen, die im Alter von 3 bis 56 Jahren sind, leichte Verletzungen und mussten zur ambulanten Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden.

Kirchheim/T. (ES) - Frontalkollision mit entgegenkommenden Pkw

Am Samstagmittag gegen 12:00 Uhr, befuhr ein 78-Jähriger mit seinem Pkw Toyota Corolla die Tannenbergstraße im Ortsteil Jesingen in Richtung Stadtmitte Kirchheim unter Teck. Der 78-Jährige benutzte die Gegenfahrbahn, um an einem geparkten Fahrzeug vorbeizufahren. Hierbei übersah der Lenker des Toyotas einen entgegenkommenden Pkw Opel Vectra eines 52-Jährigen und kollidierte mit diesem frontal. Die 56-jährige Beifahrerin im Pkw Toyota erlitt leichte Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst in ein Klinikum eingeliefert werden. Die restlichen beteiligten blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe mehreren tausend Euro. Das Verkehrskommissariat Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wendlingen (ES) - Beim Überholvorgang Fahrzeug gestreift -Zeugen gesucht-

Am Samstagmorgen gegen 06:30 Uhr, überholte auf der L 1200 zwischen Wendlingen und Kirchheim/T.-Ötlingen ein 21-jähriger VW-Touran-Lenker einen Traktor. Ein hinter dem VW-Touran fahrender 21-jähriger BMW-Lenker überholte ebenfalls zunächst den Traktor und im Anschluss noch den Pkw VW-Touran. Der Pkw BMW streifte hierbei den Pkw VW-Touran. Im weiteren Verlauf überholte der Lenker des BMW noch ein weiteres bislang nicht bekanntes Fahrzeug. Das Polizeirevier Nürtingen bittet den Traktorfahrer und den ebenfalls von dem BMW überholten unbekannten Fahrzeuglenker sich unter 07022/92240 beim Polizeirevier Nürtingen zu melden.

Aichtal-Aich (ES) - rot-brauner Renault Clio nach Verkehrsunfall gesucht

Am Samstag, gegen 11:20 Uhr, befuhr ein bislang noch unbekannter Lenker eines rot-braunfarbenen Renault Clio den Beschleunigungsstreifen vom Aichtal-Aich kommend auf die B 312 in Richtung Metzingen. Hierbei übersah der Fahrer des Renault Clio einen sich auf der Durchgangsfahrbahn befindlichen Pkw Opel Meriva. Um einen Verkehrsunfall zu verhindern, musste der 23-jährige Opelfahrer eine Vollbremsung einleiten. Ein dahinterfahrender 82-jähriger Lenker eines Pkws VW-Golf konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Pkw Opel Meriva auf. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der Pkw Opel Meriva musste durch ein Unternehmen abgeschleppt werden. Sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen rot-braunfarbenen Pkw Renault Clio werden unter der Telefonnummer 07022/92240 an das Polizeirevier Nürtingen erbeten.

Plochingen (ES) - mit über 2 Promille Alkohol von der Fahrbahn abgekommen

Am Samstag, gegen 21:30 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger mit einem Pkw Daimler-Benz die Schorndorfer Straße von der Stadtmitte kommend in Richtung Stumpenhof. Auf Höhe der Einmündung "Im Burris" kam der 21-jähriger Lenker in der dortigen Linkskurve vermutlich infolge Alkoholeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn ab, überrollte zunächst ein Verkehrsschild und prallte gegen den Erdwall. Eine Alkoholüberprüfung beim unverletzten Unfallverursacher ergab einen vorläufigen Wert von über 2 Promille Alkohol. Auf Anordnung der Bereitschaftsrichterin wurde dem 23-Jährigen zur genauen Bestimmung des Alkoholwertes Blut entnommen und der Führerschein einbehalten. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Esslingen (ES) - Schmorbrand in einem Mehrfamilienhaus

Am Samstagmittag, gegen 14:15 Uhr, löste in einer Wohnung in der Flandernstraße ein Rauchmelder aus. Nachdem die 50-jährige Bewohnerin die Türe nicht öffnete, wurde diese von den Rettungskräften gewaltsam aufgebrochen. Die Bewohnerin konnte in der Küche sitzend angetroffen werden. Die Wohnung selbst war leicht verraucht. Am Fensterrahmen und an einem Blumenkasten konnten Anschmelzspuren festgestellt werden. Die 50-jährige Bewohnerin machte einen sehr verwirrten Eindruck und wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Klinikum eingeliefert. Der Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Esslingen war mit 2 Fahrzeugen vor Ort. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Verkehrsunfall, 2 verletzte Kinder

1 schwer und 1 leicht verletztes Kind und 43.000 Euro Schaden sind das Ergebnis einer Unaufmerksamkeit eines 45-Jährigen, der am Samstagabend gegen 23:45 Uhr in der Tübinger Straße unterwegs war. Der Mercedes-Fahrer wollte von Echterdingen in Richtung Steinenbronn fahren. Hierbei übersah dieser ein in der Tübinger Straße geparktes Fahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das geparkte Fahrzeug, ein Fiat Punto, nach rechts auf den Gehweg und nach vorne auf ein weiteres Fahrzeug geschleudert. Die auf der Rückbank mitfahrenden Kinder im Alter von 10 und 11 Jahren waren nicht ordnungsgemäß gesichert. Ein Kind erlitt schwere Verletzungen und musste zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. Das andere Kind konnte nach einer ambulanten Behandlung in einer Klinik wieder entlassen werden.

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Einbruch in Firma

Am Samstag, um 02.20 Uhr, hat in Oberaichen ein aufmerksamer Anwohner die Polizei darüber informiert, dass in ein benachbartes Gebäude im Keßlerweg vermutlich eingebrochen wurde. Er hatte Scheibenklirren gehört und konnte noch einen Mann mit einer Taschenlampe beobachten, der im Freien in einem Gebüsch eine Geldkassette ablegte und dann in der Dunkelheit verschwand. Der mutmaßliche Täter war mit einer hellen kurzen Jacke und blauen Jeans bekleidet. Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der mehrere Polizeistreifen beteiligt waren, verlief erfolglos. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der Einbrecher in eine Firma eingedrungen war, indem er ein Fenster aufhebelte und im weiteren Verlauf alle Räumlichkeiten durchsuchte. Die aufgefundene Geldkassette war ohne Inhalt. Bislang steht nicht abschließend fest, was der Einbrecher erbeutet hat. Die Polizeibeamten sicherten Spuren am Tatort. Das Polizeirevier Filderstadt bittet unter Telefon 0711/70913 um Zeugen- und Täterhinweise.

Filderstadt (ES) - Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Am Freitagabend, um 23.08 Uhr, hat sich in Plattenhardt ein 41-jähriger Radfahrer bei einem Sturz schwere Verletzungen zugezogen. Er musste in eine Klinik eingeliefert werden. Der Mann aus Filderstadt befuhr mit seinem Rennrad die Stuttgarter Straße aus Richtung Stetten kommend. An seinem Lenker hatte er eine Stofftragetasche hängen, die auf Höhe der Einmündung Lehmgrubenweg in die Speichen des Vorderrades geriet. Dabei blockierte dieses, der Fahrer wurde daraufhin über den Lenker nach vorne abgeworfen. Er wurde durch Passanten erstversorgt. Am Rennrad entstand ein Schaden in Höhe von circa 1 000 Euro. Andere Verkehrsteilnehmer waren an dem Unfall nicht beteiligt.

Tübingen (TÜ) - Versuchter Einbruch

Am Samstagabend versuchte ein bislang unbekannter Täter in eine Wohnung in der Pfizerstraße einzubrechen. Der Wohnungsinhaber war zu diesem Zeitpunkt jedoch zu Hause und störte den Einbrecher. Dieser flüchtete daraufhin in Richtung Stadtmitte. Der Einbrecher wird wie folgt beschrieben: 30 Jahre alt, europäisches Aussehen, giftgrüner Pullover, vermutlich ganz kurze Haare oder Glatze. Die Polizei in Tübingen sucht Zeugen. Telefon 07071/9728660.

Dußlingen (TÜ) - Verkehrsunfall, 1 Schwer- und 2 Leichtverletzte

3 Verletzte und 11.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstagnachmittag gegen 15:25 Uhr auf der B 27 von Dußlingen nach Tübingen ereignet hat. Ein 38-Jähriger befuhr mit seinem BMW die Anschlussstelle der B 27 in Dußlingen in Fahrtrichtung Tübingen. Sofort nach dem Einscheren vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten der beiden Fahrstreifen, wollte dieser einen vor ihm fahrenden Lkw überholen und wechselte hierbei auf den linken Fahrstreifen. Hierbei übersah er einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 24-Jährigen, der mit seinem Mitsubishi Galant unterwegs war. Der 24-jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde hierdurch zunächst auf den Lkw geschoben, anschließend prallten beide Fahrzeuge gegen die Mittelleitplanke. Zwei mitfahrende Personen im Auto des Unfallverursachers im Alter von 12 und 14 Jahren wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Der 24-Jährige wurde schwer verletzt. Alle Personen wurden in Kliniken eingeliefert. Die B 27 in Richtung Tübingen musste bis 17:20 Uhr für die Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Knaus, PvD, Telefon 07121/942-2224
Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: