Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbruch, Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots) - Metzingen (RT) - Unfall an Einmündung - Wer hatte grün?

Wegen widersprüchlicher Angaben, wessen Ampel nun "grün" zeigte, sucht das Polizeirevier Metzingen unter der Telefonnummer 07123/924-0 Zeugen. Der Unfall ereignete sich am Freitagabend gegen 18.40 Uhr an der Einmündung der Ulmer Straße/Schloßstraße. Der Fahrer einer E-Klasse befuhr die Ulmer Straße in Richtung Lindenplatz, als zeitgleich der Fahrer eines Peugeot Kleintransporters von der Schloßstraße kommend ebenfalls in Richtung Lindenplatz einfuhr. Beim anschließenden Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von circa 3000 Euro. Beide Fahrzeuglenker gaben bei der Unfallaufnahme an, bei "grün" in den Einmündungsbereich eingefahren zu sein.

Münsingen (RT) - Unfall verursacht und abgehauen

Am Freitagabend beschädigte ein bislang unbekannter Pkw-Lenker im Zeitraum zwischen 17.15 Uhr und 17.30 Uhr einen in der Münsinger Hauptstraße geparkten schwarzen Ford S-Max. Der Verursacher war, vermutlich beim Rangieren auf einem Gaststättenparkplatz, gegen den vorderen, linken Kotflügel des Ford gestoßen und hat sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der Schaden am geparkten Pkw wird auf ca. 1200 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07381/9364-0 beim Polizeirevier Münsingen zu melden.

Ostfildern (ES) - Fußgängerin vor Einkaufsmarkt angefahren - Zeugen gesucht

Um am Samstagnachmittag gegen 15.45 Uhr mehreren Fahrzeuglenkern das Ausfahren aus der Tiefgarage eines Einkaufsmarktes zu ermöglichen, fuhr eine 21-jährige Audi Lenkerin rückwärts. Dabei übersah sie eine etwa 60-jährige Fußgängerin, welche in diesem Moment hinter dem Fahrzeug die Liststraße überquerte und durch die Fahrzeugberührung auf die Fahrbahn stürzte. Offensichtlich unverletzt stand sie gleich wieder auf, beleidigte die Audi Lenkerin aufs Übelste und entfernte sich dann unerkannt in Richtung Tiefgarage. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten am Verursacherfahrzeug keine Beschädigungen fest, bitten jedoch unter Tel 0711/70913 um Zeugenhinweise zu der beteiligten Fußgängerin, welche folgendermaßen beschrieben wird. Etwa 60 Jahre alt, 150 cm groß, schlank, kurze Haare im Ansatz weiß, Spitzen rötlich. Sie trug eine dunkle Hose und eine dunkle Jacke.

Kirchheim/Teck (ES) - Fahrzeug während des Einkaufes aufgebrochen

Das Polizeirevier Kirchheim sucht unter Tel 07021/5010 dringend einen Zeugen, welcher am Samstagabend gegen 19.40 Uhr in der Stuttgarter Straße auf dem Parkplatz des Toom Baumarktes einen Autoaufbrecher überraschte. Von der aktivierten Alarmanlage eines geparkten Cherokee aufmerksam geworden, überraschte der Mann einen männlichen Täter, welcher nach kurzer Ansprache in Richtung Henriettenstraße flüchtete. Aus dem Fahrzeug wurde ein Handy der Marke Samsung und eine Schachtel Zigaretten entwendet. Die aufnehmenden Polizeibeamten konnten am Fahrzeug keine Aufbruchspuren feststellen. Der Täter war etwa 170-180 cm groß, trug eine schwarze Lederjacke, blaue Jeans und eine weiß-schwarz gestreifte Bommelmütze.

Altbach (ES) - Alkoholisiert einen Unfall verursacht und geflüchtet

Alkoholisiert unterwegs war ein 39-jähriger Deizisauer am Samstagnachmittag gegen 12.45 Uhr auf der Sedanstraße in Altbach. Dort kam er beim Durchfahren einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überquerte zwei Parkplätze und stieß in der Folge gegen einen geparkten Polo, welcher erheblich beschädigt wurde. Der Verursacher entfernte sich mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle, aufmerksame Zeugen konnten sich aber das Kennzeichen des flüchtigen Touran notieren und der Polizei melden. Beim Eintreffen einer Polizeistreife stand das geflüchtete Fahrzeug wieder am Unfallort, am Steuer saß jedoch die Ehefrau des Unfallverursachers. Diesen konnten die ermittelnden Beamten kurz darauf in seiner Wohnung alkoholisiert antreffen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von weit über 1 Promille, weshalb nach richterlicher Anordnung eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein zu den polizeilichen Akten gelegt wurde. Der entstanden Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt mehrere tausend Euro.

Tübingen (TÜ): Fahrstreifenwechsel unter Alkoholeinfluss

Alkoholisiert wechselte eine 22-jährige Pkw-Lenkerin am Sonntagmorgen um 03.10 Uhr auf der Reutlinger Straße in Tübingen unachtsam den Fahrstreifen von rechts nach links. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 21 Jahre alten Fahrers. Neben mehr als 2000 Euro Schaden stellten die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme auch leichten Alkoholgeruch bei der Verursacherin fest. Sie musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen.

Rottenburg am Neckar (TÜ): Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

Seinen Führerschein musste ein 24 Jahre alter Mann nach einem Unfall am frühen Sonntagmorgen der Polizei übergeben. Gegen 03.50 Uhr war er mit seinem Pkw auf der Verbindungsstraße von Ergenzingen nach Seebronn unterwegs, als er im Bereich einer Brücke über die Autobahn A81 gegen die Leitplanke stieß und sich mehrfach drehte. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mann deutlich alkoholisiert war. Der total zerstörte Pkw musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: