Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Verkehrsunfälle mit Verletzten, Einbrüche und Diebstahl, Sachbeschädigung, Schmuck aufgefunden

Reutlingen (ots) - Autofahrerin reagierte zu spät

Bei einem Auffahrunfall in der Eberhardstraße sind am Dienstagnachmittag die beiden Insassen eines Peugeot leicht verletzt worden. Der 37-jährige Lenker des Peugeot befuhr gegen 14.00 Uhr die Eberhardstraße in Richtung Konrad-Adenauer-Straße und musste verkehrsbedingt an der roten Ampel anhalten. Eine nachfolgende 81-jährige VW-Fahrerin erkannte dies zu spät und krachte ins Heck des Peugeot. Während die Unfallverursacherin unverletzt blieb, erlitten der Peugeot-Fahrer und seine Mitfahrerin leichte Blessuren, die jedoch nicht sofort behandelt werden mussten. An den Autos entstand ein Schaden von etwa 3.500 Euro. (jh)

Riederich (RT): Mutwillig Auto beschädigt

Ein in der Mühlstraße auf Höhe der Fa. Botek am Fahrbahnrand geparkter BMW ist in der Zeit zwischen Montag, 06.15 Uhr und Dienstag, 15.45 Uhr, mutwillig beschädigt worden. Ein noch Unbekannter zerkratzte mit einem spitzen Gegenstand die komplette rechte Fahrzeugseite und richtete dabei einen Schaden von etwa 4.000 Euro an. Hinweise werden an das Polizeirevier in Metzingen unter Tel. 07123/924-0 erbeten. (jh)

Trochtelfingen-Steinhilben (RT): In zwei Einfamilienhäuser eingebrochen

Gleich in zwei Einfamilienhäuser im Apolloniaweg und Am Wasserhäusle ist ein noch unbekannter Täter am Dienstag, in der Zeit zwischen 15 Uhr und 19 Uhr, eingebrochen. In beiden Häusern verschaffter er sich jeweils durch das Aufhebeln der Terrassentüre Zutritt in die Wohnungen. Dort durchsuchte er in den Räumen die Schränke und Schubladen nach Stehlenswertem. Soweit bislang bekannt ist, fielen ihm Uhren, Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Hundert Euro in die Hände. Der angerichtete Sachschaden wird mit jeweils ca. 500 Euro beziffert. (cw)

Metzingen (RT): Schmuck aufgefunden

In einem Seitenkanal der Erms im Bereich der Mühlstraße sind am Dienstagnachmittag verschiedene Schmuckgegenstände entdeckt worden. Wegen der relativ starken Fließgeschwindigkeit des Kanals ist die Feuerwehr zur Bergung hinzugezogen worden. Die Polizei führt weitere Ermittlungen zur Herkunft der Gegenstände. Die dafür erforderliche Sichtung und Bewertung der Gegenstände dauert an. Unklar ist, ob es sich durchweg um echten Schmuck oder Billigware handelt. Zur Klärung ist teilweise die Bewertung durch externe Sachverständige notwendig. (sh)

Aichtal-Grötzingen (ES): Einbrecher erbeutet Schmuck und Bargeld

In ein Wohnhaus in der Roßbergstraße ist am Dienstag, in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 22.00 Uhr, eingebrochen worden. Der Täter verschaffte sich nach Aufhebeln eines Fensters im ersten Obergeschoss Zutritt zum Gebäude. Anschließend suchte er in den Räumen nach Wertsachen und machte sich mit verschiedenen Schmuckstücken, Münzen und Bargeld von noch nicht bekanntem Wert davon. Sachschaden entstand in Höhe von mehreren Hundert Euro. (jh)

Neuhausen auf den Fildern (ES): Großes Glück bei Frontalzusammenstoß

Bei einem Verkehrsunfall auf der L1204 zwischen Denkendorf und Neuhausen sind am Mittwoch mehrere Personen, darunter ein Kleinkind, verletzt worden. Eine 34 Jahre alte Audi-Fahrerin ist gegen 07.45 Uhr von Denkendorf in Richtung Neuhausen gefahren und im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve aus ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr geraten. Der Fahrer eines in Richtung Denkendorf gefahrenen Kleintransporters konnte gerade noch ausweichen. Dem Fahrer eines zweiten Kleintransporters ist dies nicht gelungen. Der Audi A6 der Frau kollidierte nahezu frontal mit dem Citroen Jumper eines 28-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls ist der Kleintransporter von der Fahrbahn abgekommen und hat sich im Graben überschlagen. Beide Fahrzeuglenker sowie ein im Fond des Audis mitgefahrenes ein Jahre altes Mädchen wurden zum Glück nur leicht verletzt und zur Behandlung in umliegende Kliniken gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr sind im Einsatz gewesen. Bis zum Abschluss der Maßnahmen ist die L 1204 voll gesperrt worden. Der Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro. (sh)

Tübingen (TÜ): Zu wenig Abstand

In der Eberhardstraße ist am Dienstag ein vorbeifahrender Pkw an einer geöffneten Autotür hängen geblieben. Eine 36 Jahre alte Mutter ist gerade dabei gewesen, ihr 18 Monate altes Kleinkind aus dem Kindersitz des geparkten Kombi zu holen, als ein vorbeifahrender Pkw an der geöffneten hinteren linken Tür hängen geblieben ist und der Frau einen gehörigen Schrecken verpasste. Der 72 Jahre alte Unfallverursacher hat angegeben, dass er den gebotenen Sicherheitsabstand wegen Gegenverkehr nicht hat einhalten können. (sh)

Dußlingen (TÜ): Jugendlicher Radfahrer bei Kollision mit Pkw verletzt

Ein 14 Jahre alter Radfahrer ist am Dienstag beim Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt worden. Eine 39 Jahre alte Frau ist mit ihrem Pkw Ford aus Richtung Robert-Wörner-Straße auf der Erlenstraße unterwegs gewesen. An der Kreuzung zum Platanenweg missachtete die Frau die Vorfahrt des von rechts gekommenen Radfahrers. Der Jugendliche schlug mit dem ungeschützten Kopf hart gegen die Windschutzscheibe des Pkw. Mit schweren Verletzungen ist der Jugendliche in eine Klinik gebracht worden. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 2.500 Euro. (sh)

Rottenburg (TÜ) Wodkaflaschen gestohlen

Eine böse Überraschung erlebte der 32-jährige Betreiber einer Gaststätte am Ehinger Platz am Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr. Nachdem er eine herunter gefallene Flasche gehört hatte, wollte der Wirt in den Keller gehen um nach der Ursache des Geräuschs zu suchen. Er bemerkte hierbei, wie ein noch unbekannter Mann gerade das Lokal verließ. Er wollte den Unbekannten an der Jacke festhalten, als dieser sich umdrehte, eine Wodkaflasche aus der Jackentasche zog und ihn damit bedrohte. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Bahnhof, wobei er zwei Wodkaflaschen verlor. Diese hatte er zuvor mit anderen Flaschen aus dem Keller der Gaststätte gestohlen. Der Dieb wurde als männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und von normaler Statur beschrieben. Er war mit einer dunklen Daunenjacke und einer schwarzen Mütze bekleidet gewesen. Das Polizeirevier Rottenburg bittet Zeugen die Hinweise auf den Dieb geben können, sich zu melden. Polizeirevier Rottenburg, Telefon: 07472/9801-230 (cw)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/941-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/941-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/941-1105

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/941-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: