Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: 57-Jähriger sticht in Hülben (Kreis Reutlingen) mit Messer auf Lebensgefährtin ein

Reutlingen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

Die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Kriminalkommissariat Reutlingen haben in der Nacht zum Freitag ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags gegen einen 57-Jährigen eingeleitet. Der Mann hat am Donnerstagabend in Hülben mit einem Messer auf seine 47-jährige Lebensgefährtin eingestochen und schwer verletzt.

Zwischen dem Paar kam es im Laufe des Donnerstags zu Streitigkeiten, die nach 22 Uhr ausarteten. Der Mann nahm in der Folge ein Messer und stach seiner Lebensgefährtin einmal in den Hals. Er verständigte kurz darauf eine Nachbarin, die von Beruf Krankenschwester ist, welche sich sofort um die Verletzte kümmerte.

Der 57-Jährige konnte von der kurz darauf eintreffenden Polizei widerstandslos festgenommen werden. Er stand unter starker alkoholischer Beeinflussung. Die Frau wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung in eine Klinik eingeliefert. Sie erlitt eine schwere, aber nicht lebensbedrohende Stichverletzung.

Im Laufe des Freitags wurde der Festgenommene auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen einem Haftrichter vorgeführt und nach Erlass des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal, Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: