Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle; Einbrüche; Essen auf dem Herd vergessen; Kind nicht gesichert; Betrunkener Autofahrer

Reutlingen (ots) - Altenburg (RT): Vorfahrt missachtet

Eine 37-jährige Reutlingerin hat am Dienstagnachmittag, gegen 16 Uhr, in der Donaustraße zwischen Altenburg und Rommelsbach einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem Blechschaden in Höhe von 7.000 Euro entstand. Die Frau war mit ihrem Toyota von der B 464 gekommen und wollte nach links in die Donaustraße abbiegen, wobei sie die Vorfahrt eines aus Richtung Rommelsbach kommenden, 55-jährigen BMW-Fahrers missachtete. Die beiden Pkw prallten an der Einmündung heftig zusammen, blieben aber fahrbereit. Verletzt wurde niemand. (ak)

Bad Urach (RT): Essen auf dem Herd vergessen

Zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße "In der Musel" sind Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei am Dienstagabend, gegen 18.15 Uhr ausgerückt. Bewohner des Gebäudes hatten Brandgeruch festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte das Gebäude überprüften, war die Quelle des Geruchs schnell gefunden. Auf mehrmaliges Klingeln und Klopfen öffnete im Erdgeschoss ein 48-jähriger Bewohner seine Wohnungstür, worauf Qualm aus der Tür drang. Wie sich herausstellte, hatte der Mann am frühen Abend in einer Pfanne Spätzle angebraten, dieses Vorhaben aber dann wieder vergessen. Ohne den Herd auszuschalten, verließ er die Wohnung für etwa eine Stunde. Zum Glück kehrte er rechtzeitig zurück, sodass zwar die Wohnung verqualmt und seine Spätzle ungenießbar waren, ansonsten aber niemand zu Schaden kam. Nachdem die Feuerwehr die Wohnung belüftet hatte, konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. (ak)

Münsingen (RT): Einbrecher unterwegs

Ein Einbrecher ist am Dienstag in der Zeit von 12.30 Uhr bis 18.15 Uhr im Krautgartenweg im Stadtteil Apfelstetten am Werk gewesen. Der Unbekannte steckte einen flachen Gegenstand zwischen die Haustür und den Türgummi, drückte die Schließzunge nach innen und gelangte so in ein Wohnhaus. Die Haustüre war nicht verschlossen, nur so ließ sie sich auf die Art öffnen. Der Täter durchwühlte im Schlafzimmer mehrere Schränke. Es wurde vermutlich nichts entwendet. (ms)

Esslingen (ES): Zeugen zu Unfall gesucht

Aufgrund widersprüchlicher Angaben der Beteiligten sucht das Polizeirevier Esslingen unter Telefon 0711/3990-0 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen in der Plochinger Straße ereignete. Ein 41-jähriger Lenker eines VW Passat wollte gegen 9.15 Uhr von der Ulmer Straße herkommend nach links in die Hainbachstraße abbiegen. Hierbei kollidierte er mit dem Taxi eines 70-Jährigen, der den VW in diesem Moment überholte. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. (ms)

Deizisau (ES): Heftiger Auffahrunfall

Ein heftiger Auffahrunfall hat sich am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr in der Esslinger Straße ereignet. Eine 54-jährige VW-Fahrerin musste vor der Einmündung in den Schießhausweg verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 25-jährige Audilenkerin bemerkte dies zu spät und krachte in den VW. Die Kollision war so heftig, dass die ältere Frau mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und beide Autos abgeschleppt werden mussten. Der Schaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. (ms)

Deizisau (ES): Riesenstau wegen Unfall im Berufsverkehr

Ein Unfall im Berufsverkehr hat am Dienstagnachmittag für einen kilometerlangen Stau auf der B 10 in Richtung Göppingen gesorgt. Eine 64-jährige Opellenkerin wollte gegen 16.30 Uhr auf Höhe der Einfahrt Deizisau den Fahrstreifen wechseln und bemerkte zu spät, dass der vorausfahrende Verkehr abbremsen musste. Sie kollidierte mit ihrem Pkw zunächst mit dem VW eines gleichaltrigen Mannes auf dem linken Fahrstreifen und dann noch mit dem Lkw eines 39-Jährigen auf der rechten Fahrspur. Durch die verunfallten Fahrzeuge waren beide Fahrspuren blockiert und der Verkehr musste während der Unfallaufnahme und Bergung der beiden Autos über den Beschleunigungsstreifen geleitet werden. Der Stau reichte bis nach Stuttgart zurück. Der Schaden beträgt zirka 16.000 Euro. (ms)

Nürtingen (ES): Betrunkener Autofahrer

Ein stark betrunkener Volvolenker ist am Dienstagmittag von der Polizei in der Nürtinger Rümelinstraße aus dem Verkehr gezogen worden. Der 51-Jährige wurde kurz vor 13.30 Uhr im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und die Beamten stellten sehr schnell fest, dass er zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Test ergab fast zwei Promille. Nach der fälligen Blutentnahme musste der Mann seinen Führerschein abgeben. (ms)

Kirchheim (ES): Das wird teuer für eine verantwortungslose Oma

Eine verantwortungslose Oma ist am Dienstagnachmittag in der Stuttgarter Straße in Kirchheim kontrolliert worden. Der Fiat der 54-jährigen Frau fiel einer Streife der Verkehrspolizei gegen 14.50 Uhr auf, weil die Hauptuntersuchung überschritten war. Nachdem die Beamten das Fahrzeug gestoppt hatten, entdeckten sie bei der Kontrolle das neunmonatige Enkelkind der Fahrerin ohne jegliche Sicherung auf dem Rücksitz. Neben der Gebühr für die fällige Hauptuntersuchung erwartet sie ein saftiges Bußgeld für die beiden Verstöße. Da zudem ein abgefahrener Reifen festgestellt wurde, kommen weitere Kosten auf die 54-Jährige zu. (ms)

Kirchheim (ES): Gezielt Geldautomaten angegangen

In den frühen Mittwochmorgenstunden ist in eine Gaststätte in der Henriettenstraße eingebrochen worden. Der Täter verschaffte sich gegen 3.30 Uhr nach Aufhebeln der Hauseingangstüre und Aufbrechen einer Nebeneingangstüre vom Hausflur aus Zugang zum Schankraum der Gaststätte. Hierbei löste er die Alarmanlage aus und ging unbeeindruckt zielstrebig zu den drei Geldspielautomaten. Diese wurden kurzerhand aufgewuchtet und die Geldauffangbehälter entnommen. Mit dem darin befindlichen Bargeld in noch nicht bekannter Höhe machte er sich anschließend über den Hinterhof in Richtung Zeppelinstraße davon. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Kirchheim, Tel. 07021/501-0, entgegen. (jh)

Dettingen (ES): Rotlicht missachtet

Die Missachtung einer roten Ampel hat am Dienstagabend um 18.30 Uhr für einen Verkehrsunfall bei Dettingen gesorgt. Eine 48-jährige Mercedesfahrerin musste zunächst am beschrankten Bahnübergang auf Höhe eines Discounters anhalten. Als sich die Schranken öffneten, fuhr die Frau los und übersah das Rotlicht an der Einmündung. Beim Einfahren in die B 465 kollidierte sie mit dem in Richtung Owen fahrenden Toyota eines 20-Jährigen. Beide Beteiligten erlitten leichte Verletzungen. An den Autos entstand Totalschaden in einer Gesamthöhe von etwa 10.000 Euro und sie mussten abgeschleppt werden. (ms)

Frickenhausen (ES): Radlerin verletzt sich bei Sturz

Eine Radfahrerin ist am Mittwochmorgen in der Tischardter Straße zu Fall gekommen und hat sich hierbei leichte Verletzungen zugezogen. Die 52-Jährige bog gegen 6.45 Uhr von der Wielandstraße in die Tischardter Straße ein und wollte nach einer kurzen Fahrt auf den Gehweg auffahren. Dabei verkantete sie das Vorderrad und verlor das Gleichgewicht. Beim Sturz auf die Fahrbahn erlitt sie eine Verletzung über dem Auge und wurde zur ambulanten Behandlung ins Nürtinger Krankenhaus gebracht. Das Rad blieb unbeschädigt. (jh)

Filderstadt-Plattenhardt (ES): Zigarettenautomat ausgeräumt

Ein in der Schönbuchstraße Ecke Uhlbergstraße aufgestellter Zigarettenautomat ist in der Nacht zum Mittwoch, gegen 0.45 Uhr, aufgebrochen worden. Ein Zeuge war durch die Geräusche wachgeworden und sah noch, dass sich zwei Täter am Automat zu schaffen machten und anschließend mit einem Auto, von dem nichts Näheres bekannt ist, in Richtung Waldenbuch wegfuhren. Aus dem Automat fehlten sämtliche Zigaretten und das darin enthaltene Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. (jh)

Rottenburg-Weiler (TÜ): Wohnungseinbruch

Uhren und Schmuck hat ein Einbrecher erbeutet, der am Dienstagabend in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 20.30 Uhr in ein Wohnhaus in der Burgstraße einstieg. Der Täter drang an der Gebäuderückseite nach Aufbrechen eines Fensters zunächst in einen Nebenraum ein und gelangte von hier in die restlichen Stockwerke. Zur Sicherung seines Fluchtweges öffnete er die Terrassen- und Hauseingangstüre und durchstöberte anschließend im Obergeschoss zwei Räume. Im Schlafzimmer wurde er fündig und nahm Uhren und verschiedenen Schmuck von noch unbekanntem Wert mit. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt die Polizei in Rottenburg, Tel. 07472/9801-0, entgegen. (jh)

Nehren (TÜ): Ringe bei Einbruch gestohlen

Drei Ringe von bislang unbekanntem Wert hat ein Täter bei einem Einbruch in der Vaihingerstraße erbeutet. Der Unbekannte hebelte in der Zeit von zehn Uhr bis 14.15 Uhr die Terrassentür zum Wohnzimmer eines Reiheneckhauses auf. Es wurden mehrere Räume durchsucht und die Schränke durchwühlt. Über weiteres Diebesgut ist bislang nichts bekannt. (ms)

Tübingen (TÜ): Vier Fahrzeuge ineinander gekracht

Sachschaden in Höhe von fast 30.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Dienstagabend auf der B 27 in Fahrtrichtung Stuttgart ereignet hat. Auf Höhe der Ausfahrt zur Landstraße 1208 in Richtung Lustnau prallte ein 48-jähriger Tübinger aus Unachtsamkeit mit seinem BMW in das Heck eines Mini, der von einem 30-jährigen Esslinger gelenkt wurde. Dieser Pkw wurde danach noch auf einen Volvo einer 55-jährigen Tübingerin geschoben. Ein nachfolgender Skodafahrer aus Reutlingen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr deshalb noch leicht auf den BMW des ursprünglichen Unfallverursachers auf. Der BMW und der Mini mussten abgeschleppt werden. Trotz des erheblichen Schadens wurde nach derzeitigen Erkenntnissen glücklicherweise niemand verletzt. (ak)

Tübingen (TÜ): Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Das Polizeirevier Tübingen sucht unter Telefon 07071/972-8660 nach Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Dienstagnachmittag auf dem Omnibusparkplatz der Deutschen Bahn in der Europastraße ereignet hat. Ein bislang unbekannter Lkw Lenker blieb in der Zeit von 14.30 bis 15 Uhr an einem geparkten schwarzen Mercedes hängen und richtete einen Schaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro an. Da die Unfallstelle stark frequentiert ist, erhofft sich die Polizei, dass ein Zeuge die Kollision beobachtet hat. (ms)

Ammerbuch-Entringen (TÜ): Eine Verletzte und hoher Schaden

Bei einem Auffahrunfall in der Tübinger Straße, in den am Dienstagabend drei Fahrzeuge verwickelt waren, ist eine Person leicht verletzt worden und Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro entstanden. Zu dem Unfall kam es gegen 18.10 Uhr am Ortsende in Fahrtrichtung Unterjesingen, als ein 32-jähriger Ammerbucher mit seinem BMW auf der Bundesstraße links abbiegen wollte und zuvor den Gegenverkehr passieren lassen musste. Während die ihm direkt folgende, 31-jährige Fahrerin eines VW Polo aus dem Landkreis Böblingen ordnungsgemäß hinter dem Linksabbieger anhielt, bemerkte ein 18-jähriger Nürtinger die Situation zu spät, weshalb er mit seinem Opel Astra in das Heck des VW prallte. Der Polo wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf den davor stehenden BMW geschoben. Die VW-Fahrerin wurde leicht verletzt. Ihr Fahrzeug und der BMW mussten abgeschleppt werden. (ak)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), 07121/942-1104

Andrea Kopp (ak), 07121/942-1101


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: