Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Gartenhaus abgebrannt, Falsche Stromableser, Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots) - Bei Rot über die Kreuzung - hoher Sachschaden

Auf etwa 17.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, entstanden ist. Ein 75-jähriger Riedericher war mit seinem Opel Meriva auf der Konrad-Adenauer-Straße in Richtung Lederstraße unterwegs. An der Kreuzung am Oskar-Kalb-Fellplatz fuhr er trotz Rotlicht in die Kreuzung ein. Ein 46-jähriger Ford Focus Fahrer, der aus der Lederstraße herkommend bei Grün nach links in die Alteburgstraße abbiegen wollte, hatte keine Möglichkeit mehr zu reagieren. Die beiden Autos krachten auf der Kreuzung zusammen. Alle Fahrzeuginsassen waren angegurtet und wurden zum Glück nicht verletzt. Der Ford war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. (cw)

Metzingen (RT): Rad löst sich während der Fahrt

Nicht korrekt angezogene Radschrauben sind nach den polizeilichen Ermittlungen die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Montag, gegen 21.45 Uhr, auf der B 28 bei Metzingen ereignet hat. Ein 19-jähriger Uracher war mit seinem Peugeot auf der B 28 von Metzingen herkommend, in Richtung Bad Urach unterwegs. Kurz nach Ende der vierspurigen Ausbaustrecke löste sich an seinem Auto das linke Vorderrad und prallte gegen den entgegenkommenden Lkw Daimler-Benz eines 63-Jährigen. Der 19-jährige konnte sein "Dreirad" zum Glück noch zum Stehen bringen. Am Lkw wurden lediglich die rechten Scheinwerfer beschädigt. Der Peugeot musste anschließend abgeschleppt werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Wie sich herausstellte, waren alle Radschrauben an den Rädern des Peugeot lose oder nicht richtig angezogen. (cw)

Reutlingen (RT): Einbrecher im Ringelbach und am Georgenberg

Im Laufe des Montags ist in ein Einfamilienhaus im Fliederweg eingebrochen worden. Zwischen 08.00 Uhr und 21.45 Uhr stemmten die Einbrecher eine Kellertür auf und gelangten so in das Haus. Die Diebe durchsuchten alle Räume, Schränke und Schubladen. Mit einer geringen Ausbeute an Bargeld sind die Langfinger unerkannt entkommen. Als der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Negelerstraße gegen 18.15 Uhr nach Hause gekommen war, sprang eine ihm unbekannte Person über den Zaun aus dem Garten auf den Gehweg. Dort standen zwei weitere unbekannte und dunkel bekleidete junge Männer. Unerkannt sind die drei Männer in Richtung Bellinostraße davon gegangen. Erst nach dem Betreten des Hauses stellte der Bewohner den Aufbruch einer Terrassentür fest. Gestohlen wurde noch nichts. (sh)

Reutlingen / Walddorfhäslach (RT): Schmuck und Wertsachen geklaut

Unbekannte sind am Montag zwischen 16.30 Uhr und 20.15 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Vogelsangstraße in Walddorfhäslach eingedrungen. Zunächst hebelten die Einbrecher ein Fenster zur angebauten Garage auf. Vermutlich weil von dort keine Verbindung zum Wohnhaus existierte, haben die Einbrecher zusätzlich die Terrassentür aufgebrochen. Sämtliche Zimmer sind durchwühlt worden. Die Unbekannten erbeuteten Bargeld und Wertsachen. In Betzingen sind Unbekannte zwischen 12.30 Uhr und 19.15 Uhr in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Heppstraße eingedrungen. Die Täter waren über das Flachdach einer angebauten Garage auf den Balkon im Obergeschoss gestiegen und hatten dort die Balkontür aufgehebelt. Schubladen und Schränke wurden durchwühlt. Mit mehreren Schmuckstücken sind die Diebe unerkannt entkommen. Ebenfalls in Betzingen sind Einbrecher zwischen 08.30 Uhr und 17.00 Uhr in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Malteserstraße eingedrungen. Eine unverschlossene Haustür hatte den Tätern das Hineinkommen erleichtert. Vom Treppenhaus aus hatten die Diebe eine Wohnungstür aufgebrochen und alle Schränke und Behältnisse durchsucht. (sh)

Reutlingen (RT): Rauchender Schmelzofen

Ein rauchender Schmelzofen ist am Montagabend Auslöser für einen Einsatz von Feuerwehr und Rettungskräften gewesen. Gegen 21.00 Uhr drang leichter Rauch aus dem Dach eines Firmengebäudes für Rohrleitungs- und Apparatebau in der Stuttgarter Straße. Dieser war von einem nicht in Betrieb befindlichen Schmelzofen ausgegangen. Die Ursache setzte vermutlich ein technischer Defekt im Stromkreislauf. Das Gerät wurde vom Netz getrennt und ins Freie befördert. Ein Gebäudeschaden ist nicht entstanden. (sh)

Eningen u. A. (RT): Gartenhaus abgebrannt

Im Gewann Beim Kreuzstein ist in der Nacht zum Dienstag ein Gartenhaus in Brand geraten. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs sind zum Glück keine Personen anwesend gewesen. Nach ersten Erkenntnissen hatte der letzte Benutzer ein Feuer im Kaminofen gemacht und dieses unbeaufsichtigt gelassen. Heiße Rauchgase führten dazu, dass sich die hölzerne Wand im Bereich der Ofenrohrdurchführung gegen ein Uhr morgens entzündete. Die Flammen griffen auf den Innenraum und das Dachgebälk über. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Das Inventar und die eingelagerten Gerätschaften sind durch den Brand unbrauchbar geworden. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. (sh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): In Wohnhaus eingebrochen

In ein Wohnhaus in der Manosquer Straße in Leinfelden ist am Montagnachmittag oder am frühen Abend eingebrochen worden. Über ein aufgehebeltes Esszimmerfenster gelangte der Täter ins Gebäude und durchsuchte die Räumlichkeiten. Der Unbekannte entwendete Schmuck in bislang unbekanntem Ausmaß. Am Tatort wurden Spuren gesichert und die Ermittlungsgruppe Eigentum hat die Suche nach dem Einbrecher aufgenommen. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Falscher Stromableser unterwegs

In Echterdingen ist am Montagnachmittag. eine 86 Jahre alte Frau von einem falschen Mitarbeiter der Stadt aufgesucht worden. Der Unbekannte klingelte gegen 15.00 Uhr an der Wohnungstür der Frau in der Tübinger Straße und gab vor, im Auftrag der Stadt den Stromzähler ablesen zu müssen. Weil der Mann glaubhaft wirkte, ließ ihn die Frau in den Keller des Hauses. Beim Hinausgehen zog der Unbekannte zunächst unbemerkt einen an der Haustür steckenden Schlüssel ab. Die Bewohnerin bemerkte das Fehlen des Hausschlüssels zum Glück rechtzeitig und verständigte sofort die Polizei. Die Fahndung nach dem etwa 40 Jahre alten, etwa 175 cm großen Mann mit Dreitagesbart und dunklem kurzen Haar verlief allerdings negativ. Die Polizei rät: Lassen Sie keine unbekannten Personen ins Haus. Echte Servicemitarbeiter zeigen unaufgefordert einen Ausweis. Städte und Kommunen kündigen Ablesungen vorher im Amtsblatt an. (sh)

Nürtingen-Reudern (ES): Einbruch am helllichten Tag

Einbrecher sind am Montag in ein Einfamilienhaus in der Rosenstraße eingedrungen. Die Tat ereignete sich am Nachmittag zwischen 13.45 Uhr und 18.30 Uhr. Von den Tätern ist ein Fenster auf der Rückseite des Hauses aufgehebelt worden. Die Einbrecher haben mehrere Räume durchsucht und sind mit einem dreistelligen Bargeldbetrag unerkannt entkommen. (sh)

Bebenhausen (TÜ): Auf Gegenfahrbahn geraten (Zeugenaufruf)

Die Polizei sucht dringend Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag, gegen 22.00 Uhr, auf der L 1208 zwischen Bebenhausen und dem Anschluss Kälberstelle ereignet hatte. Ein 79 Jahre alter Fahrer eines Audi Q3 war in Richtung Böblingen unterwegs und ist aus nicht geklärter Ursache im Bereich einer Kurve auf die Gegenfahrbahn gekommen. Dort stieß der Audi mit einem entgegenkommenden BMW X1 einer 24-Jährigen zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro. (sh)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Schmuck bei Einbruch erbeutet

Goldschmuck im Wert von rund 200 Euro hat ein bislang unbekannter Einbrecher am Montagnachmittag erbeutet. Der Unbekannte versuchte zunächst vergeblich eine Terrassentür aufzuhebeln. Daraufhin schlug er die Glasscheibe der Tür ein und durchwühlte das Einfamilienhaus in der Reutlinger Straße. Die Polizei konnte Spuren sichern und die Ermittlungsgruppe Eigentum hat den Fall übernommen. (ms)

Rottenburg (TÜ): Einbruch in Elektroraum

Ein bislang unbekannter Täter ist in der Nacht zum Montag in den Elektroraum eines Gebäudes in der Königstraße eingebrochen. Der Täter schraubte die Sicherheitsscheibe einer Stahltür heraus und stieg über eine Bierkiste durch die Öffnung ins Innere. Da sich in dem Raum keine Wertgegenstände befinden wurde nichts entwendet. Der Schaden beträgt etwa 150 Euro. (ms)

Dettingen (TÜ): Diesel entwendet - Zeugen gesucht

Zeugenhinweise zu einem Dieseldiebstahl am vergangenen Wochenende, von Freitag, 12 Uhr, bis Montag 6 Uhr, erhofft sich das Polizeirevier Rottenburg. Bislang unbekannte Täter hatten im genannten Zeitraum an vier Baggern bei der Baustelle des Regenrückhaltebeckens Aischbach, die Tankdeckel aufgebrochen und insgesamt ca. 400 Liter Diesel abgesaugt. Polizeirevier Rottenburg, Telefon: 07472/9801230 (cw)

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: