Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Wohnhausbrand in Eningen unter Achalm - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Reutlingen (ots) - Nachmeldung zur Pressemitteilung vom 04.11.2014, 05:03 Uhr

Der Brand in einem älteren Wohnhaus am Rathausplatz in Eningen unter Achalm, bei dem in der Nacht zum Dienstag mehrere Personen verletzt worden waren und ein Schaden in Höhe von etwa 150.000 Euro entstanden war, ist nach derzeitigen Erkenntnissen durch Brandstiftung entstanden. Dies haben die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen und kriminaltechnischen Untersuchungen unter weitgehendem Ausschluss anderer Brandursachen ergeben.

Wie bereits berichtet, war das Feuer gegen 1.15 Uhr in einem der oberen Stockwerke des ehemaligen Hotelbetriebs ausgebrochen. Die Bewohner der privat vermieteten Ein-Zimmer-Appartements konnten sich über das Flachdach und das Vordach eines ebenerdigen Anbaus in den Garten retten.

Trotzdem mussten vier Männer aufgrund ihrer Verletzungen in einer Klinik behandelt werden. Während die beiden 19 und 46 Jahre alten Leichtverletzten vor Ort ambulant behandelt werden konnten, werden ein 60-jähriger Bewohner und ein Mann, dessen Identität noch nicht feststeht, weiterhin stationär behandelt. Der noch nicht identifizierte Mann schwebt weiter in Lebensgefahr.

Die Kriminalpolizei hat bereits in der Brandnacht die Ermittlungen aufgenommen, die noch andauern. Ein konkreter Tatverdacht liegt bislang nicht vor.

Rückfragen bitte an:

KOK Sven Heinz, Telefon 07121/941-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: