Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Gleitschirmflieger bleibt im Baum hängen, Jägerstand beschädigt, Einbrüche, Autos beschädigt, Mit Alkohol und Drogen am Steuer, Diebstahl

Reutlingen (ots) - Mit Alkohol am Steuer

Am Sonntagmorgen, um 10.45 Uhr, stoppte eine Polizeistreife in der Sonnenstraße einen BMW-Fahrer. Bei der anschließenden Kontrolle wurde aus dem Fahrzeuginnern deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Beim Aussteigen schwankte der 54-jährige Fahrzeuglenker leicht. Der Verdacht auf Alkoholbeeinflussung wurde nach einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest bestätigt. Somit musste der Fahrer mit zur Blutentnahme und sein Führerschein wurde einbehalten. (jh)

Walddorfhäslach (RT) - Gegen Baum geprallt

Ohne Beteiligung anderer Fahrzeuge ist am Sonntagmittag, um 12.15 Uhr, eine 28-jährige Frau aus dem Landkreis Esslingen auf der B 464 zwischen Walddorfhäslach und der Eckbergkreuzung mit ihrem Opel Corsa verunglückt. Die Fahrerin schaute im Verlauf einer langgezogenen Linkskurve nach einem auf einem Acker sitzenden Vogel. Als sie wieder nach vorne blickte, erschrak sie und übersteuerte ihr Fahrzeug, weshalb sie nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Die Frau und ihre drei Mitfahrer wurden leicht verletzt und kamen zur Untersuchung in eine Klinik. Alle konnten aber das Krankenhaus noch am selben Tag wieder verlassen. Der Opel Corsa, an dem Blechschaden in Höhe von rund 4.000 Euro entstand, musste abgeschleppt werden. (ak)

Pfullingen (RT) - Gleitschirmflieger bleibt in Baum hängen

Seine ganzen Kletterkünste aufwenden musste ein Geleitschirmflieger aus Engstingen, als er am Sonntagnachmittag kurz nach dem Start wegen fehlendem Aufwind in den Baumwipfeln hängenblieb. Der 44-Jährige startete gegen 16.00 Uhr am Schönberg. Weil er nicht genügend Aufwind hatte, sackte er zunächst ab. Als der Wind ihn wieder auffing, verhedderte sich der Schirm in einem Baum. Dem Gleitschirmflieger blieb nichts anderes übrig, als sich abzuschnallen. Anschließend kletterte er den Baum hinunter. Der 44-Jährige wurde bei seiner außerplanmäßigen Landung zum Glück nicht verletzt. Es entstand auch kein Sachschaden. Den Gleitschirm lässt er von einem Bekannten mit Klettererfahrung vom Baum holen. (jh)

Esslingen (ES) - Motorrad beschädigt und abgehauen

Zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich vermutlich am Samstag ereignet hat, sucht das Polizeirevier Esslingen noch Zeugen. Die Tat wurde am Samstagnachmittag, gegen 13.20 Uhr entdeckt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte ein in der Eberhard-Bauer-Straße in der Nähe der Kreuzung mit der Stuttgarter Straße geparktes Motorrad der Marke Yamaha vermutlich beim Ausparken touchiert und umgeworfen, wobei erheblicher Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro entstand. Ohne sich hierum zu kümmern fuhr der Verursacher einfach weiter. Hinweise werden unter Telefon 0711/3990-0 entgegen genommen. (ak)

Altbach (ES) - Radler betrunken gestürzt und verletzt

Mit einer erheblichen Kopfplatzwunde musste ein 54-jähriger Radfahrer am Sonntagabend, gegen 19.45 Uhr, vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und vorsorglich stationär aufgenommen werden. Der Mann war nach Überqueren der Schulstraße beim Versuch, über den abgesenkten Bordstein wieder auf den Radweg zu gelangen, ins Trudeln geraten und gestürzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Verletzte viel zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Atemalkoholtest brachte annähernd 3 Promille zu Tage. Auf richterliche Anordnung wurde dem Radler eine Blutprobe entnommen. Er wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt. (ak)

Deizisau (ES) - Auto gestreift

Ein unbekannter Autofahrer hat in der Nacht zum Sonntag in der Uhlandstraße auf Höhe des Gebäudes Nr. 48 einen in Fahrtrichtung Altbacher Straße am rechten Fahrbahnrand abgestellten Mercedes seitlich gestreift und erheblichen Schaden in Höhe von 3.000 Euro angerichtet. Der Unfallverursacher flüchtete. Nach dem Ergebnis der Spurensicherung fuhr er einen blauen Pkw. Hinweise nimmt das Polizeirevier Esslingen unter Telefon 0711/3990-0 entgegen.(ak)

Köngen (ES) - Jägerstand beschädigt

In der Nacht zum Sonntag in der Nähe der Kleingartenanlagen im Bereich der Rothöfe ein Jägerstand mutwillig beschädigt. Starke Vermüllung und eine Feuerstelle deuten darauf hin, dass neben dem Jägerstand ein Fest stattfand. Die Unbekannten knackten das Vorhängeschloss des Standes und brachen auf der Suche nach Feuerholz die Holzfenster heraus. Eines davon wurde offensichtlich zum Feuermachen verwendet, drei andere konnten in der Nähe wieder aufgefunden werden. Der angerichtete Schaden beträgt 500 Euro. (ak)

Köngen (ES) - Terrassentür aufgehebelt

Ohne Beute hat sich ein Unbekannter, der zwischen Donnerstag und Sonntag in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen ist, aus dem Staub gemacht. Er hatte die Terrassentür aufgehebelt, ob er allerdings in der Wohnung war, steht nicht fest. Entwendet wurde jedenfalls nichts, auch ein offen herumliegender Laptop bleib unberührt. Womöglich wurde der Eindringling gestört. Entdeckt wurde die Tat erst am Sonntagnachmittag gegen 15.15 Uhr, der Einbruch könnte aber mit anderen Einbruchsversuchen, die sich - wie bereits berichtet - am Freitagabend in der Ringstraße ereignet haben, zusammenhängen. (ak)

Nürtingen (ES) - Ohne Führerschein mit Alkohol

Mit reichlich Alkohol im Blut hat ein 32-Jähriger aus einer Esslinger Kreisgemeinde am Sonntagabend, gegen 22 Uhr, auf der B 313 seinen VW Golf demoliert. Der Fahrer war beim Abbiegen von der Metzinger Straße auf die B 313 nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und am Bordstein hängen geblieben. Er schaffte es noch, mit seinem Wagen bis nach der Abzweigung zur Südumgehung weiterzufahren, wo er aber den VW mit zwei platten Reifen und zersplitterter Felge stehen lassen musste. Als er nach geraumer Zeit wieder zurückkehrte, wurde er von der zwischenzeitlich von Verkehrsteilnehmern alarmierten Polizei empfangen und nach einem Alkoholtest, der über 1,5 Promille ergab, zur Blutprobe gebeten. Seinen Führerschein konnte der Mann nicht abgeben - er hatte gar keinen. Weil der VW außerdem nicht versichert war, zogen ihn die Beamten gleich aus dem Verkehr, aufgrund des Schadens musste er sowieso abgeschleppt werden. (ak)

Kirchheim-Ötlingen (ES) - Mutwillig Autos beschädigt

In der Nacht zum Sonntag hat ein noch Unbekannter in der Straße Zum Hinteren Berg mit einem spitzen Gegenstand mehrere Autos zerkratzt. Eine Zeugin wurde kurz vor 04.00 Uhr auf das Geräusch aufmerksam und sah einen jüngeren, schlanken Mann mit einer hellen Mütze die Straße entlanggehen. Bislang wurden sechs beschädigte Fahrzeuge festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim unter Tel. 07021/501-0 entgegen. (jh)

Erkenbrechtsweiler (ES) - Geschwindigkeit des Motorrads unterschätzt

Eine 81-jährige Mercedesfahrerin hat am Sonntagnachmittag auf der K 1262 beim Einfahren aus einem Feldweg die Geschwindigkeit eines herannahenden Motorrades falsch eingeschätzt, weshalb es zu einem Unfall kam und die Bikerin verletzt wurde. Eine 23-Jährige war mit ihrer Suzuki gegen 14.45 Uhr auf der Kreisstraße von Erkenbrechtsweiler in Richtung Burrenhof unterwegs. Zwischen dem Schotterwerk Bauer und dem Burrenhof wollte die 81-Jährige aus einem Feldweg nach links in die Kreisstraße einfahren. Aus der Ferne sah sie das Motorrad von links kommen und war der Meinung, noch gefahrlos in die Vorfahrtsstraße einfahren zu können. Dies war jedoch nicht der Fall. Etwa auf der Mitte der Fahrbahn kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Zweiradfahrerin wurde über den Lenker ihres Motorrades und die Motorhaube des Pkw geschleudert und kam am linken Fahrbahnrand zum Liegen. Hierbei zog sie sich zahlreiche Prellungen zu und musste vom DRK zur ärztlichen Behandlung ins Nürtinger Krankenhaus gebracht werden. Am Pkw und Motorrad entstand ein Schaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. (jh)

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Radfahrer stürzt mit Mountainbike im Bach

Am Sonntagnachmittag ist gegen 14.00 Uhr ein Mountainbiker im Gewann Stetter Wald beim Durchfahren eines kleinen Bachs gestürzt und hat sich hierbei verletzt. Der 30-Jährige machte zusammen mit einem Freund eine Mountainbike-Tour. Als sie im Bereich zwischen Kochenmühle und Walzenmühle einen Zufluss zum Reichenbach durchfahren wollten, kam der Radler ohne Fremdbeteiligung zu Fall. Beim Sturz über den Lenker zog er sich Verletzungen an der Schulter und am Oberarm zu und wurde nach notärztlicher Versorgung vor Ort in eine Stuttgarter Klinik gebracht. Die Feuerwehr Stetten leistete mit einem Fahrzeug und sechs Mann Hilfe bei der Bergung. Das Rad blieb unbeschädigt. (jh)

Oberesslingen (ES) - Einbruch in Getränkemarkt

Auf den Inhalt eines Tresors abgesehen hatten es Einbrecher, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einen Getränkemarkt in der Fitz-Müller-Straße einstiegen. Die Täter trennten zunächst den Zaun des Einfahrtstores auf und gelangten so aufs Gelände. Anschließend entfernten sie an einem Fenster die Lamellen des Rollladens, hebelten das Fenster auf und stiegen ins Bürogebäude ein. Mit einer mitgebrachten Flex und weiteren Werkzeugen versuchten sie den Tresor seitlich aufzuschneiden, was ihnen nicht gelang. Vermutlich ohne etwas mitzunehmen, verließen sie die Örtlichkeit wieder durch das Einstiegsfenster. Der dabei von ihnen angerichtete Schaden lässt sich noch nicht beziffern. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0711/3990-330 entgegen. (jh)

Tübingen (TÜ) - Fußgängerin übersehen

Beim Wenden auf einem Parkplatz im Schleifmühleweg hat ein 35-jähriger Tübinger am Montagmorgen, um 7.25 Uhr, eine Fußgängerin angefahren und verletzt. Der Mercedesfahrer touchierte die 27-jährige Pfullingerin beim Rückwärtsfahren mit dem linkseitigen Heck seines Wagens, worauf die Frau stürzte und über Schmerzen im Brust- und Beckenbereich klagte. Sie wurde vom Rettungsdienst in eine Unfallklinik eingeliefert. (ak)

Tübingen-Lustnau (TÜ) - Sonnenschirm und Tische angezündet

Weil Unbekannte in der Nacht zum Montag vor der Mensa der Universität Gartenmöbel angezündet haben, mussten Feuerwehr und Polizei gegen 3.30 Uhr in die Wilhelmstraße ausrücken. Als die Einsatzkräfte eintrafen, waren ein Sonnenschirm und zwei Tische bereits ein Raub der Flammen geworden. Die Fahndung nach dem oder den Tätern verlief erfolglos. Bereits am 18. März 2014 waren an derselben Stelle bereits Sonnenschirme in Brand gesteckt worden. (ak)

Tübingen - Diebstahl von Gartenstühlen

Mehrere hochwertige Gartenstühle sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Steinbößstraße entwendet worden. Die Stühle standen auf einer von der Straße aus gut einsehbaren Terrasse. Der Dieb schnappte sich fünf der sechs Stühle, die einen Wert von ca. 800 Euro haben sollen. Hinweise nimmt die Polizei Tübingen unter Tel 07071/972-8660 entgegen. (jh)

Bodelshausen (TÜ) - Autofahrer flüchtet vor Polizei

Einer Verkehrskontrolle entziehen wollte sich am Sonntagmorgen kurz nach 07.00 Uhr ein Opel-Fahrer. Beamte des Polizeireviers Rottenburg waren auf den Opel in Bodelshausen aufmerksam geworden. Als sie das Fahrzeug anhalten wollten, versuchte der Fahrer zu flüchten. Auf der B 27 im Bereich der Einfahrt Waldhof konnte er dann gestoppt werden. Bei dem 36-jährigen Lenker bestand der Verdacht unter Betäubungsmittel und Medikamenteneinfluss zu stehen. Außerdem konnte er keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Der Kontrollierte musste sich einem Drogenschnelltest unterziehen, der den Verdacht auf Drogenbeeinflussung bestätigte. Bei der Überprüfung seines Pkw wurde unter dem Fahrersitz ein griffbreiter Teleskopschlagstock aufgefunden und sichergestellt. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange. (jh)

Neustetten (TÜ) - Radlerin verletzt sich bei Sturz

Vermutlich eine Schulterfraktur hat sich eine 65-jährige Radfahrerin aus Horb am Neckar am Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Remmingsheim zugezogen. Die Radlerin wollte gegen 15.45 Uhr von der Brühlstraße in die Ergenzinger Straße abbiegen und stürzte ohne Fremdbeteiligung von ihrem Damenrad. Mit einem Rettungswagen wurde sie zur Erstversorgung ins Krankenhaus nach Herrenberg verbracht. Das Rad blieb unbeschädigt. (jh)

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: