Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfall, Einbruch, Fahrradfahrer schwer verletzt, Einbruch, Küchenbrand, Pkw entwendet

Reutlingen (ots) - Auffahrunfall vor Lichtzeichenanlage

Ein leicht verletzter Fahrzeuglenker und 9.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Freitagnachmittag auf der B 464. Eine 43-jährige VW-Fahrerin befuhr die B 464 von Reutlingen kommend in Richtung B 27. Auf Höhe der Einmündung nach Altenburg erkannte sie zu spät, dass sich der Verkehr vor ihr aufgrund einer auf Rotlicht geschalteten Lichtzeichenanalage gestaut hatte und fuhr auf einen Pkw Ford auf, welcher in der Folge auf den davor stehenden VW-Golf geschoben wurde. Die 45-jährige Lenkerin des Fords zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Zwiefalten (RT): Pkw entwendet - Unfall verursacht

Am Freitagnachmittag, gegen 16.40 Uhr, wurde von einem bislang unbekannten Täter ein auf einem Parkplatz in der Hauptstraße abgestellter schwarzer Pkw Mercedes Benz, Typ SLK, mit dem amtlichen Kennzeichen RT-X 6669, entwendet. An dem unverschlossen abgestellten Pkw steckten die Zündschlüssel im Schloss. Der Täter fuhr dann mit dem entwendeten Pkw auf der B 312 in Richtung Reutlingen davon. Auf Höhe der Ortschaft Oberstetten überholte der Mercedes Benz Fahrer dann noch einen vorausfahrenden VW-Fahrer, wobei es zum Streifkontakt mit diesem kam und ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro entstand. Der Mercedes Benz Fahrer setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort.

Pfullingen (RT): Fehler beim Fahrstreifenwechsel - Zeugen gesucht

Am Freitagabend, gegen 22.00 Uhr, kam es im Bereich des Südbahnhofs zu einem Verkehrsunfall, bei welchem die Unfallbeteiligten unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machen und die Polizei zur Klärung des Sachverhaltes auf unabhängige Zeugenaussagen angewiesen ist. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 25-jähriger Daimler Benz Fahrer die zweispurig ausgebaute B 312 auf dem linken Fahrstreifen von Reutlingen in Richtung Südbahnhof. Auf Höhe der Marktstraße wechselte dieser, ohne auf die neben ihm fahrenden Pkw zu achten, auf den Rechtsabbiegestreifen, um seine Fahrt in Richtung Stadtmitte Pfullingen fortzusetzen. Ein neben ihm fahrender 41-jähriger BMW-Fahrer musste deshalb nach rechts ausweichen und kollidierte mit einem bereits auf dem Rechtsabbiegestreifen befindlichen 25-jährigen Alfa-Fahrer, wobei ein Sachschaden von 4.000 Euro entstand. Der 25-jährige Daimler-Benz Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort, konnte in der Zwischenzeit aber ermittelt werden.

Sankt Johann (RT): Krad-Fahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein Krad-Fahrer am Freitagabend, gegen 17.25 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in St. Johann Würtingen zu. Eine 61-jährige Opel-Fahrerin befuhr die Bergstraße von Eningen her kommend in Richtung Ohnastetten. Auf Höhe der Kurze Straße wollte diese nach links abbiegen und übersah hierbei einen ihr ordnungsgemäß entgegenkommenden 55-jährigen Krad-Fahrer. Nachfolgend kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei sich der Krad-Fahrer beim Sturz Schürfungen am Knie zuzog. Der entstandene Sachschaden beträgt 1700 Euro.

Aichtal (ES): Lebensrettung

Eine glückliche Fügung war es, dass ein 45-jähriger Rettungsdienstmitarbeiter am Freitagabend in seiner Freizeit die Aichtalbrücke der B 27 befuhr. Er erkannte eine junge Frau, die offensichtlich von der Brücke springen wollte. Er setzte die Rettungskette in Gang und hielt anschließend die Frau bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gemeinsam mit den Polizeibeamten gelang es, die Frau von der Kante zurückzuziehen. Anschließend wurde die Frau, die sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus verbracht.

Filderstadt-Bonlanden (ES): Wer hatte grün?

Eine 38-jährige Ford-Fahrerin befuhr am Freitag um 20.20 Uhr die Bonländer Hauptstraße aus Richtung Ortsmitte. An der Einfahrt zur B 27 kam es zur Kollision mit einem Nissan, der von einem 45-Jährigen gelenkt wurde. Beide Fahrzeugführer gaben an, bei Grünlicht in die Kreuzung eingefahren zu sein. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Die Polizei Filderstadt bittet unter der Telefonnummer 0711/7091-3 um Zeugenhinweise.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Küchenbrand

Mit Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung musste ein 54-jähriger nach einem Küchenbrand in eine Klinik eingeliefert werden. Der Mann hatte am Freitagabend in seiner Küche Fett in einem Topf erhitzt, wobei sich das Fett entzündete. Fälschlicherweise versuchte der Mann das Feuer mittels Wasser zu löschen. Dies gelang ihm zwar, aber er erlitt er Brandverletzungen im Gesicht und an der Hand. In der Küche entstand nur leichter Sachschaden.

Filderstadt-Bernhausen (ES): Versuchter Einbruch

Am Freitag, zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr, wurde versucht, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hohenstaufenstraße einzubrechen. Da die Haustür des Mehrfamilienhauses unversehrt war, dürfte der Täter sich anderweitig Zugang zum Treppenhaus verschafft haben. In diesem Zusammenhang war kurz zuvor ein Bettler aufgefallen, der an Türen klingelte. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, die Polizei Filderstadt unter der Telefonnummer 0711/7091-3 zu informieren.

Neuhausen (ES): Betrunken zur Polizei gefahren

Ein 23-jähriger Motorradfahrer befuhr mit seiner Maschine den Fußweg zum Polizeiposten Neuhausen. Hier angekommen wurde von den Beamten festgestellt, dass der junge Mann unter Alkoholeinwirkung stand. Der Motorradfahrer muss mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren und einem Fahrverbot rechnen.

Wendlingen (ES): Von S-Bahn überrollt

In den frühen Morgenstunden des Samstag kam es zu einem tragischen Unfall am Bahnhof Wendlingen. Ein 23-jähriger wollte sich, nachdem er gestolpert war, an der losfahrenden S-Bahn festhalten und stürzte hierbei auf die Gleise. Er wurde von der S-Bahn überrollt und schwer verletzt in eine Klinik verbracht. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Köngen (ES): Versuchter Einbruch

Unliebsamen Besuch hatte die Bewohnerin eines Hauses in der Ringstraße am Freitagabend gegen 21.30 Uhr. Sie hörte Geräusche und schaltete das Licht ein. Daraufhin flüchteten zwei vor dem Haus befindliche Gestalten, die versucht hatten, die Terrassentür aufzuhebeln. Ein weiterer Einbruchsversuch wurde in unmittelbarer Nachbarschaft festgestellt. Hinweise bezüglich verdächtiger Wahrnehmungen nimmt die Polizei Nürtingen unter der Telefonnummer 07022/9224-0 entgegen.

Plochingen (ES): Fahrradfahrer schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 48-jähriger Fahrradfahrer am Freitagnachmittag aufgrund eines Fahrfehlers auf dem Radweg am Bruckenwasen. Der Mann übersah einen Verkehrspfosten und stürzte in der Folge mit seinem E-Bike zu Boden. Trotz eines getragenen Fahrradhelms zog er sich schwere Kopfverletzungen zu, so dass er in eine Klinik verbracht werden musste. Neben zwei Polizeistreifen, einem Rettungs- und einem Notarztwagen war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Weilheim (ES): Krankenwagen übersehen

Eine 76-jährige Opelfahrerin fuhr in der Zeller Straße vom Fahrbahnrand an. Hierbei übersah sie einen von hinten herannahenden Krankenwagen. Dessen 29-jährige Lenkerin konnte den Zusammenstoß trotz Bremsmanöver nicht mehr vermeiden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall wurde die 72-jährige Beifahrerin im Opel verletzt und musste mit einem weiteren Krankenwagen in eine Klink verbracht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Rückfragen unter Tel. 07121/942-2224

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: